Fussball

Löw: Kein Rückschritt bei Bayern unter Ancelotti

Von SPOX
Jogi Löw sieht keinen Rückschritt unter Carlo Ancelotti

Carlo Ancelotti übernahm zu Beginn dieser Saison den Trainerposten beim FC Bayern München von Pep Guardiola. Im Interview mit der Bild am Sonntag widersprach Bundestrainer Joachim Löw den Vorwürfen, der Rekordmeister hätte sich unter dem Italiener zurückentwickelt.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

"Ancelotti steht für einen anderen Stil als sein Vorgänger Pep Guardiola, bei dem es um viel Ballbesitz, Dominanz und ständiges Angreifen ging. Carlo Ancelotti spielt eher wie Real aus einer kompakten Abwehr heraus", erklärte Löw die Umstellungen bei den Bayern.

Laut dem Bundestrainer könnten die Veränderungen in der Zukunft durchaus Früchte tragen: "Er hat eine andere Philosophie, mit der er schon dreimal die Champions League gewonnen hat. Das spricht für sich. Vielleicht ist eine stabile Abwehr in der K.o.-Phase der Champions League am Ende von Vorteil."

Wie starten die Bayern in die Liga? Jetzt Aufstellung auf LigaInsider checken!

Zudem offenbarte Löw, dass er Anfang des kommenden Jahres ein persönliches Treffen mit dem 57-Jährigen plane.

Alle News zum FC Bayern

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung