Fussball

Pep Guardiola gibt seinen Kritikern recht

Von SPOX
Pep Guardiola sieht seine Spieler für seine Erfolge verantwortlich

Trainer Pep Guardiola von Manchester City hat zugegeben, dass die Titelflut bei seinen früheren Stationen FC Barcelona und FC Bayern München auch aufgrund von "unglaublichen" Spielern zustande kam.

"Als ich in Barcelona alles gewonnen habe, sagte ich immer wieder auf Pressekonferenzen: 'Wir gewinnen, weil wir unglaubliche Spieler haben.' Großer Klub, fantastische Spieler. Damals sagten die Leute: 'Oh, er ist so bescheiden.' Heute sagen sie mir: 'Er hat nur gewonnen, weil er fantastische Spieler hatte.' Ja, das stimmt! Ich habe es doch schon vor Jahren gesagt", erklärte Guardiola in einem Interview mit Thierry Henry für Sky Sports.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Bei den Citizens steht der Katalane nach einem starken Saisonstart nun erstmals in der Kritik. ManCity liegt in der Tabelle schon sieben Punkte hinter Spitzenreiter FC Chelsea, für den 45-Jährigen nichts Ungewöhnliches: "Das passiert allen Trainern - alle werden gefeuert, alle verlieren oder gewinnen. Jeder Trainer der Welt macht Fehler."

Am Sonntag empfangen die Skyblues den FC Arsenal (17 Uhr im Liveticker und live auf DAZN ) zum Top-Spiel in der Premier League.

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung