Holger Badstuber spielt 90 Minuten bei FC Bayern II

"Ancelotti kennt mich noch nicht genau"

Von SPOX
Freitag, 11.11.2016 | 22:00 Uhr
Holger Badstuber sprach über seinen neuen Trainer
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Beim 2:0 (1:0)-Sieg der zweiten Mannschaft des FC Bayern München über den SV Seligenporten durfte Holger Badstuber erstmals nach seiner langen Verletzungspause wieder über 90 Minuten ran. Anschließend sprach er über seinen Fitnesszustand, Coach Ancelotti und seinen Vertrag.

Unter den Augen von Carlo Ancelotti spielte Badstuber über die gesamte Spieldauer. "Ich habe Spaß gehabt. Es war gut, über 90 Minuten zu gehen. Ich fühle mich auch nach dem Spiel noch gut - das ist für mich das Wichtigste. Ich dachte, ich würde mich ausgelaugter fühlen", sagte der FCB-Innenverteidiger nach der Partie.

Beide FCB-Tore erzielte der 20-jährige Marco Hingerl. In der Halbzeitpause erkundigte sich Ancelotti noch einmal bei persönlich bei Badstuber: "Der Trainer hat mich gefragt, ob alles okay ist und ob ich durchspielen kann. Ich wollte unbedingt bis zum Ende spielen und konnte das auch durchziehen", erklärte Badstuber, der es Ancelotti positiv anrechnete, dass der Italiener das Spiel von der Tribüne aus mitverfolgte: "Es zeugt davon, dass er sich für seine Spieler interessiert. Er kennt mich auf dem Spielfeld noch nicht so genau."

Für ihn persönlich sei es beim Einsatz in der zweiten Mannschaft "um den Spielrhythmus" gegangen "und darum, Räume wieder besser zu sehen und die Intuition zurückzugewinnen. Das konnte ich heute praktizieren, darüber bin ich froh", so der Comebacker.

"Sehe mich gerade bei 85, 90 Prozent"

"Mit diesem weiteren Schritt meiner Genesung gehe ich heute zufrieden zuhause. Mir fehlen noch die vollkommene Spritzigkeit und die letzte Power. Das war mein erstes Spiel über 90 Minuten, das kann man nicht mit dem täglichen Training vergleichen. Die Kraft kommt aber wieder", blickte Badstuber positiv in die nächsten Wochen voraus.

Ob es schon für die Startelf im Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund nach der Länderspielpause reicht, ließ er offen: "Ich hoffe, gegen Dortmund bei der Mannschaft dabei zu sein. Wie der Trainer genau plant, kann ich nicht sagen", so Badstuber, der sich dafür aber wohl noch nicht für fit genug hält: "Es ist noch Potenzial nach oben. Ich sehe mich gerade bei 85, 90 Prozent. Um die Topspiele zu bestreiten, braucht man 100 Prozent. Das weiß auch der Trainer."

Dennoch machte er aber deutlich, dass sein "Anspruch ein anderer ist": "Weitere Einsätze in der Reserve seien "von meiner Seite aus erst einmal nicht geplant." Über seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag wolle er jedoch "öffentlich nicht reden": "Wenn es eine Tendenz gibt, erfahren Sie es auch rechtzeitig", versicherte er.

Bayern München in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung