Fussball

FC Bayern vor Supercup gegen BVB: Kovac schweigt zu Sane - Gnabry fehlt

Von SPOX
Niko Kovac stellt sich vor dem Supercup den Fragen der Journalisten.

Am Samstag kann sich der FC Bayern München im Supercup gegen Borussia Dortmund den ersten Titel der Saison sichern. Im Vorfeld stellte sich Niko Kovac den Fragen der Journalisten. Während er zur Transferposse um Leroy Sane wie erwartet kein Update gab, äußerte er sich zum Fitnesszustand seiner angeschlagenen Spieler. Dabei verkündete er den Ausfall von Serge Gnabry gegen den BVB.

Der Supercup zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern am Samstag ab 20.30 Uhr LIVE auf DAZN!

Der Nationalspieler laborierte in der Vorbereitung an Muskelbeschwerden. "Serge fühlt sich besser, aber wird werden ihn nicht mitnehmen. Er hatte noch keine Kontinuität in den Trainingseinheiten. Wir wollen ihn so aufbauen, dass er im Pokalspiel einsatzfähig ist", sagte Trainer Niko Kovac am Freitag. In der ersten Runde des DFB-Pokals spielen die Münchner am 12. August bei Energie Cottbus.

Der zuletzt ebenfalls angeschlagene Kingsley Coman (Knieprellung) ist nach Aussage von Kovac dagegen "wohlauf" und wird in Dortmund dabei sein. Als Alternativen für Gnabry kämen neben Thomas Müller auch Alphonso Davies und Sarpreet Singh infrage, "beide haben es in der Vorbereitung gut gemacht", ergänzte er.

Die gesamte Bayern-PK mit Niko Kovac zun Nachlesen

12.19 Uhr: Das war's. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde verabschiedet sich Kovac mit einem "Servus" und erwartungsgemäß ohne Neuigkeit in der Causa Sane von den Pressevertretern.

12.18 Uhr: Kovac äußert sich zum Stellenwert des Supercups: "Wenn man ihn gewinnt, ist alles okay. Wenn nicht, dann ist alles schlecht, obwohl der Pokal in Deutschland keine Wertigkeit genießt. Wir müssen uns für eine Definition entscheiden. Ich finde, es ist ein schöner Pokal, den ich gewinnen will."

12.17 Uhr: "Er wird sich sicher freuen, auf seine alten Kollegen zu treffen", sagt Kovac über das Wiedersehen mit Mats Hummels, meint aber auch: "Er wird uns sicher nichts schenken."

12.16 Uhr: "Dortmund hat sich sehr verstärkt. Es wird ein intensives Spiel. Es wird noch nicht alles klappen. Der BVB wird sicherlich wieder der erste Verfolger werden. Wir müssen hellwach sein."

12.15 Uhr: Lucas Hernandez soll laut Kovac am Dienstag mit ins Trainingslager an den Tegernsee und erstmals mit seinen neuen Mitspielern trainieren.

12.14 Uhr: Javi Martinez laboriert an Knieproblemen. Ob er es zum Duell mit dem BVB schafft, ist fraglich.

12.13 Uhr: Kovac sieht speziell Nachholbedarf im Spiel gegen den Ball. "Wir müssen den Ball schneller erobern. Daran arbeiten wir."

12.13 Uhr: Kovac schwärmt von Co-Trainer Hansi Flick: "Ich liebe und schätze den Hansi. Er hat sehr viel Erfahrung. Wir versuchen, unsere Ideen zusammenzuschweißen und das ganze Gebilde abzurunden, sodass die Mannschaft weiß, was sie in bestimmten Situationen zu tun hat."

12.12 Uhr: Kovac spricht über Pavard und den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung: "Er ist ein ruhiger Zeitgenosse, weiß aber auf dem Platz, was zu tun ist. Die Konkurrenz ist sehr groß. Wir haben noch zwei Tage zum Bundesligastart und die Plätze sind noch nicht vergeben."

12.11 Uhr: Viel Lob für den neuseeländischen Neuzugang Sarpreet Singh. Er sei "positiv überrascht" von dem 20-Jährigen, so Kovac. "Sadi war für die zweite Mannschaft vorgesehen, ich betone 'war'. Die Eindrücke zeigen, dass er schon deutlich weiter ist, als manch anderer in der zweiten Mannschaft. Ich bin mit ihm sehr zufrieden. Bei ihm und bei Alphonso Davies sieht man, dass sie sehr viel weiter sind, als die anderen in der zweiten Mannschaft."

Niko Kovac blockt Nachfragen zu Leroy Sane ab

12.09 Uhr: Kovac blockt Nachfragen zu Sane ab. "Ich kann Sie verstehen, aber Sie müssen auch mich verstehen. Dazu ist alles gesagt worden. Jetzt ist die Gegenwart. Wir haben morgen ein wichtiges Spiel. Darum geht es."

12.08 Uhr: Kovac über das Ziel, sich auf den Außenbahnen zu verstärken: "Das sehen alle im Klub so, daher hat sich an der Situation nichts geändert. Wenn man zwei Freundschaftsspiele hat, in denen es zu brenzligen Situationen kam, sieht man sich in der Meinung im Klub bestätigt."

12.06 Uhr: Kovac lobt Müller, der aktuell vermehrt auf der rechten Seite zum Einsatz kommt. "Er interpretiert das natürlich ein wenig anders, das gibt uns aber Variabilität. Er macht es sehr gut, aber es können auch andere dort spielen."

12.05 Uhr: Coman sei "wohlauf" und werde mit nach Dortmund fahren, so Kovac. Gnabry werde wegen Trainingsrückstands hingegen in München bleiben. "Wir schauen, dass er zum Pokal topfit ist."

12.03 Uhr: Kovac spricht über sein 4-1-4-1-System:"Die Mannschaft fühlt sich wohl. Bisher klappt es sehr gut. Das heißt nicht, dass wir das nicht mehr anpassen oder modifizieren können."

12.02 Uhr: Auf Nachfrage, warum der FCB am Donnerstag einen Tweet zum Stand von Sane absetzte, möchte Pressesprecher Dieter Nickles keinen Kommentar abgeben.

12.01 Uhr: Kovac über die Form der Bayern: "Wir sind mit dem Stand sehr zufrieden. Wir haben namhafte, gute Gegner gehabt und gute Ergebnisse erzielt. Die Art und Weise hat uns aber auch gefallen. Wir wollen uns jetzt weiter verbessern."

Vor Beginn: Jetzt geht's los. Kovac betritt den Pressesaal.

Vor Beginn: 15 Minuten sind es noch, bis Kovac das Wort ergreift. Bei Sane braucht ihr euch keine allzu großen Hoffnungen machen, der Trainer der Münchner hat sich nach dem Rüffel von Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bekanntlich einen Maulkorb verpasst.

Vor Beginn: Zudem fangen die Probleme auf den Flügelpositionen bereits vor Saisonbeginn an. Mit Serge Gnabry und Kingsley Coman gingen gleich zwei Schlüsselspieler angeschlagen aus dem Audi Cup heraus. Ob die beiden für den Supercup gegen den BVB zu 100 Prozent fit sein werden, erfahren wir vermutlich heute.

Vor Beginn: Die Gerüchte über eine Verpflichtung von Leroy Sane haben sich nach den neusten Meldungen weiter verdichtet (hier geht's zur News), demnach habe sich der deutsche Nationalspieler für einen Wechsel nach München entschieden. Allerdings dementierte der FC Bayern die Gerüchte via Twitter postwendend.

Vor Beginn: Die Pressekonferenz des FC Bayern München mit Trainer Niko Kovac ist auf 12 Uhr angesetzt.

FC Bayern München: Die Testspiele-Ergebnisse

Im Rahmen der US-Tour verlor der FC Bayern lediglich gegen den FC Arsenal. Real Madrid und AC Mailand besiegte der Rekordmeister hingegen.

Nach einem deutlichen Sieg über Fenerbahce im Halbfinale des Audi Cups unterlag der FCB im Finale Tottenham Hotspur knapp im Elfmeterschießen.

Ort/VeranstaltungGegnerErgebnis
USA, ICCFC Arsenal1:2
USA, ICCReal Madrid3:1
USA, ICCAC Mailand1:0
München, Audi CupFenerbahce Istanbul6:1
München, Audi CupTottenham Hotspur7:8 (2:2) n. E.

FC Bayern: Die nächsten Termine

Noch bevor die Bundesliga-Saison 2019/20 startet, steht die erste Runde des DFB-Pokals auf dem Programm. Am Montag, den 12. August, trifft der FC Bayern auf Drittliga-Absteiger Energie Cottbus.

Die ersten fünf Gegner des FC Bayern München in der Bundesliga-Saison 2019/20:

  • Hertha BSC (16. August)
  • Schalke 04 (24. August)
  • Mainz 05 (31. August)
  • RB Leipzig (14. September)
  • 1. FC Köln (21. September)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung