Fussball

FC Bayern München - Hertha BSC im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX

Zum Auftakt der neuen Bundesligasaison empfing Rekordmeister FC Bayern München den Gast aus der Hauptstadt, Hertha BSC. Die alte Dame schaffte es in einem kuriosen Spiel, ein Unentschieden aus München mitzunehmen. Hier geht's zur ausführlichen Analyse.

FC Bayern München - Hertha BSC 2:2: Der Liveticker zum Nachlesen

  • Tore: 1:0 Robert Lewandowski (24.), 1:1 Dodi Lukebakio (36.), Marko Grujic (38.), 2:2 Robert Lewandowski (60.)

Nach Abpfiff: Damit darf ich mich für heute aus München verabschieden und bedanke mich für Euer Interesse. Morgen geht es dann so richtig los mit der Bundesliga. Fünf Spiele um 15:30 Uhr - darunter die Partie Borussia Dortmund gegen den FC Augsburg - und das Top-Spiel um 18:30 Uhr zwischen Gladbach und Schalke. Das alles könnt Ihr natürlich bei uns im Liveticker verfolgen. Ich freue mich auf Sie und wünsche Ihnen bis dahin eine gute Nacht. Bis bald!

Nach Abpfiff: Auf Seiten der Berliner kann man sagen: Chapeau! Mit Ruhm überschütten muss man die Hertha für diese Leistung nicht, allerdings lässt sich ein Punkt in München zum Saisonauftakt auf jeden Fall sehen. Der Einstand vom neuen Trainer Ante Covic ist damit auf jeden Fall gelungen.

Nach Abpfiff: Fakt ist: Bei den Bayern braucht es noch Verstärkung. Die ist, glaubt man den Berichten, in Form von Coutinho bereits im Anflug und dürfte Anfang der nächsten Woche vorgestellt werden. Defensiv passt es vom Personal bei den Bayern und mit Perisic und Coutinho könnte man sich auch auf den Flügeln entscheidend verbessern. Wir sind gespannt, was die FCB-Verantwortlichen für uns bereithalten.

Nach Abpfiff: Was soll man sagen? Die Bayern schaffen es trotz eindeutiger spielerischer Dominanz nicht, drei Punkte zum Saisonauftakt einzufahren. Die Gegenwehr auf Seiten der Herthaner war nicht mal besonders groß. Sie haben zwar gut verteidigt, wirklich aggressiv gegengehalten haben sie aber nicht. Trotzdem gelingt es den Bayern nicht, einen Sieg einzufahren und hätte Grujic nicht einen Total-Aussetzer im Strafraum gehabt, bei dem er Lewandowski ohne Grund zu Boden reißt, hätten die Gäste hier womöglich gewinnen können.

90.+4. | Es war die letzte Aktion der Partie! Schiedsrichter Osmers hat die Pfeife im Mund, pfeift ab und beendet das Spiel damit beim Stand von 2:2. Jubel bei den Gästen, Enttäuschung bei den Hausherren.

90.+3. ... und die Kugel kommt perfekt auf Lewandowski! Der Pole steigt hoch und köpft in Richtung Tor, verfehlt aber ganz knapp den späten Treffer. War das die letzte Möglichkeit auf den Sieg?

90.+3. Es gibt nochmal Eckball. Kimmisch steht bereit und wird die Kugel von rechts in den Strafraum bringen ...

90.+1. Maximilian Mittelstädt holt sich nach einem Foul an Davies noch einmal die Gelbe Karte ab.

90.+1. Drei Minuten Nachspielzeit bleibt den Hausherren noch, um doch noch zwei Zähler mehr zu sichern.

89. Sehen wir noch den Lucky Punch der Bayern oder bringt Hertha das 2:2 über die Zeit? Ein Unentschieden wäre nicht verdient, aber das wohl passende Ergebnis, angesichts zahlreicher kurioser Aktionen.

87. Kovac wechselt direkt nochmal und lässt Serge Gnabry auf der Bank Platz nehmen. Dafür kommt Alphonso Davies in die Partie.

85. Vor dem Abstoß wechselt Kovac. Thomas Müller macht Platz für Renato Sanches.

85. Gnabry! Der Flügelmann zieht rechts aus dem Strafraum wuchtig ab, verzieht allerdings ein kleines Stückchen und befördert die Kugel klar über die Latte.

83. Nun deutet sich auch der erste Wechsel bei den Hausherren an. Renato Sanches wird gleich kommen.

80. Zehn Minuten sind es noch bis zum Schlusspfiff. Obwohl die Bayern noch kein einziges Mal gewechselt haben, sind sie im Dauerangriff. Hält die Hertha den Punkt?

78. Ante Covic wechselt zum dritten und letzten Mal. Ondrej Duda macht Platz für Per Skjelbred.

76. Robert Lewandowski ist nicht einverstanden, meckert und kassiert gleich die nächste Gelbe.

75. Benjamin Pavard foult Leckie kurz vor dem Strafraum und holt sich dafür eine Gelbe Karte ab.

74. Die Schlussphase ist angebrochen und wir warten immer noch auf den ersten Wechsel bei den Bayern. Niko Kovac steht an der Seitenlinie und dirigiert sein Team, nach einem Wechsel sieht es aktuell aber nicht aus.

71. Thomas Müller senst an der Seitenlinie mal eben Esswein um, unterbindet damit einen Angriff der Hertha und holt sich verdient die Gelbe Karte ab.

68. Zweiter Wechsel auf Seiten der Gäste. Davie Selke kommt für Dodi Lukebakio und soll frischen Wind für die Offensive bringen.

65. Aufgrund der vollkommen unnötigen Aktion von Grujic steht es jetzt wieder Unentschieden. Eine Aktion ist sehr bezeichnend: Ibisevic wirft wütend seine Schienenbeinschoner zu Boden. Der Frust über das Foul seines Teamkollegen ist offensichtlich groß.

63. Bei Hertha kommt der erste neue Mann. Vedad Ibisevic macht Platz für Alexander Esswein.

60. Toooor! FC BAYERN - Hertha BSC 2:2. Robert Lewandowski gegen Jarstein. Der Pole tritt zum Strafstoß an, verzögert seinen Anlauf ein wenig und netzt ganz cool zum 2:2 links unten ein. Der Hertha-Keeper entscheidet sich für die falsche Ecke und springt ins Leere.

58. Marko Grujic, der im ersten Durchgang noch das 2:1 erzielte, holt sich jetzt die Gelbe Karte ab.

57. Harm Osmers unterbricht die Partie, denn er hat ein Signal vom Videoschiedsrichter bekommen. Grujic hat bei der Aktion zuvor aus dem Nichts Lewandowski zu Boden gerissen. Wieso, weiß er wohl selber nicht. Fakt ist aber, dass es jetzt Elfmeter für den Rekordmeister gibt.

55. Jetzt geht es mal schnell. Gnabry treibt die Kugel von der Mittellinie im Vollsprint nach vorne und lässt dabei zwei Gegenspieler stehen. Der Nationalspieler hat das Auge für seinen flinken Mitspieler auf der Gegenseite und spielt quer auf Coman. Dessen Abschluss sorgt allerdings für wenig Gefahr.

52. Das war brandgefährlich! Coman sprintet mit vollem Tempo in den Strafraum und sucht den Abschluss. Jarstein bleibt ganz lange stehen und trifft damit offensichtlich die genau richtige Entscheidung. Der Franzose weiß nicht so ganz, wo er hinschießen soll, probiert den Keeper zu tunneln und scheitert. Das war trotzdem enorm gefährlich.

52. Kovac schickt sechs seiner Auswechselspieler zum Aufwärmen. Mal schauen, wann es einen Wechsel gibt und wer dann kommt.

50. Die Bayern kommen wieder gut aus der Kabine. So stark wie im ersten Durchgang sind sie aber noch nicht.

48. Wechsel gab es keine zur Pause. Bei den Bayern stellt sich auch die Frage: Wer soll kommen? Insbesondere offensiv ist kaum Soforthilfe verfügbar. Genau deswegen fordern viele weitere Aktionen auf dem Transfermarkt. Aber - um alle Fans und Anhänger des Rekordmeisters zu beruhigen - es ist offensichtlich ein absoluter Hochkaräter im Anflug. Übereinstimmende Medien berichten, dass die Bayern an einem Leihgeschäft von Coutinho dran sind. Der Edeltechniker aus Brasilien steht heute Abend nicht im Kader vom FC Barcelona und soll nach Angaben von spanischen Medien schon am Sonntag den Medizincheck beim deutschen Rekordmeister absolvieren.

46. Die Gäste stoßen an und eröffnen den zweiten Durchgang.

Halbzeit: Die Spieler stehen wieder bereit auf dem Rasen. In wenigen Augenblicken geht es weiter.

Halbzeit: Wir haben eine wirklich kuriose erste Halbzeit gesehen. Die Bayern waren die klar dominierende Mannschaft, konnten aus den vielen Offensivaktionen allerdings nur ein Tor genererieren. Auf der Gegenseite zeigte Hertha ein Lehrbuchbeispiel für die pure Effizienz: zwei Schüsse, zwei Tore. Damit führen die Gäste nach einer sehr unterhaltsamen Spielhälfte und wir sind gespannt, ob das Team von FCB-Trainer Kovac nochmal zurückkommt.

45.+5. Mit diesem Aufschrei geht es jetzt in die Kabine. Hertha führt mit 2:1 in München.

45.+4. Zum wiederholten Male liegt ein Bayern-Spieler im Strafraum und fordert Elfmeter. Dieses Mal ist es Coman, der nach einem Zweikampf an der Torauslinie noch zwei Schritte geht und schließlich zu Boden geht. Schiedsrichter Osmers hat freie Sicht auf die Situation und winkt direkt ab. Die FCB-Akteure sind außer sich und gehen den Unparteiischen an. Der bleibt aber ganz ruhig und nimmt die Pfeife in die Mund. Nicht aber, um Strafstoß zu geben, sondern die Spieler zum Pausentee zu schicken.

45.+1. Drei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt. Aufgrund der mehrfachen Unterbrechungen absolut gerechtfertigt.

44. Bayern zieht das Tempo an und will wohl unbedingt den Ausgleich vor der Halbzeit. Die Hertha-Defensive hat nach den zwei Toren aber natürlich ordentlich Rückenwind und verteidigt mit allen Kräften.

42. Auf dem Rasen geht es jetzt weiter und was passiert auf den Rängen? Die Bayern-Fans sind verstummt und die 3.000 mitgereisten Berliner singen "Spitzenreiter, Spitzenreiter".

39. Pavard liegt nach dem Kopfballduell immer noch am Boden und Grujic geht während des Torjubels zu Boden. Jetzt geht es erstmal darum, die beiden Spieler zu untersuchen. Mit Kopfverletzungen ist nicht zu Spaßen, deswegen bleibt die Partie unterbrochen.

38. Tooooor! FC Bayern - HERTHA BSC 1:2. In nicht einmal drei Minuten dreht Berlin das Spiel und ist jetzt vorne. Torschütze ist Marko Grujic, der sich im Eins-gegen-Eins-Duell mit Manuel Neuer durchsetzt, um den Keeper läuft und flach ins Tor einschiebt. Entscheidend ist aber die Aktion zuvor: Nach einem Abstoß von Jarstein steigen Pavard und Grujic zum Kopfballduell nach oben. Dabei stoßen sie mit den Köpfen aneinander. Während Grujic weiterläuft, bleibt Pavard stehen. Das führt dazu, dass Grujic unbegleitet in Richtung Tor laufen kann und das Tor erzielt. Eine kuriose Aktion.

36. Toooor! FC Bayern - HERTHA BSC 1:1. Das gibt es doch nicht! Es ist der erste richtige Abschluss der Gäste und der sorgt direkt mal für den Ausgleich. Ausgangspunkt ist ein Pass von Duda auf Lukebakio. Der 21-Jährige wird im Zentrum nicht ansatzweise angegangen und zieht deswegen 20 Meter vor dem Kasten ungestört einfach mal ab. Der Schuss des Neuzugangs trifft den Rücken von Ibisevic und wird unhaltbar abgefälscht. Neuer kann nur zuschauen, wie die Kugel links ins Netz springt.

32. Nach einem Foul an Gnabry an der rechten Strafraumecke stehen Alaba und Kimmich zum Freistoß bereit. Kimmich bringt die Kugel schließlich in den Sechzehner, wo er allerdings keinen Abnehmer findet. Vielleicht wäre der Direktabschluss von Alaba doch die bessere Möglichkeit gewesen.

30. Eine halbe Stunde ist jetzt rum und der FCB führt verdient mit 1:0. Der Offensivdruck des Rekordmeisters war bis zum 1:0 auf einem beständig hohen Level und auch jetzt ist das Team von Niko Kovac tonangebend.

28. Berlin steht mit dem Rücken an der Wand und die Münchner Offensivkräfte bringen sich in Position, erneut zuzuschlagen. Hält die Hertha diesem Druck stand?

26. Die Führung hat sich angedeutet und ist mehr als verdient. Hertha hat offensiv nichts gemacht und es defensiv nicht geschafft, die Hausherren vom Tor fernzuhalten. Jetzt laufen sie einem Rückstand hinterher.

24. Tooooor! FC BAYERN - Hertha BSC 1:0. Jetzt ist es passiert! Robert Lewandowski erzielt das erste Tor der neuen Saison. Der Stürmer leitet den Angriff aus dem Mittelfeld selbst ein, spielt auf Kimmich, der nach wenigen Kontakten Serge Gnabry auf dem rechten Flügel sieht und ihn bedient. Der Flügelmann ist schneller als Mittelstädt und flankt flach ins Strafraumzentrum, wo mittlerweile Lewandowski angekommen ist. Der Pole rutscht mit gestrecktem Bein nach vorne und schiebt das Leder zur verdienten Führung ins Netz.

20. 20 Minuten sind gespielt und die Bayern sind mittlerweile Dauergäste im Angriffsdrittel. Die Hertha muss langsam Wege finden, sich zu befreien. Denn 90 Minuten werden sie es nicht schaffen können, den Rekordmeister bei diesem Druck bei null Toren zu halten.

17. Der anschließende Freistoß landet am langen Pfosten bei Thomas Müller. Der bekommt allerdings nicht genügend Druck hinter den Ball.

17. Vladimir Darida holt sich nach einem Zweikampf gegen Coman im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Saison ab. Der Hertha-Mann musste sich um den Franzosen klammern, um den gefährlichen Antritt des Flügelstürmers zu unterbinden.

14. Unsicherheit von Jarstein. Der Keeper lässt eine Flanke von Kimmich gefährlich nach vorne abtropfen. Hätte Lewandowski da gestanden, hätte es wahrscheinlich geklingelt. So hat er Glück, dass die Kugel bei einem seiner Verteidiger landet und dieser klären kann.

11. Aufschrei in der Allianz Arena: Lewandowski fällt im Strafraum und bleibt liegen. Gibt das Elfmeter? Die Fans haben natürlich ein klares Meinungsbild und auch die Bayern-Akteure fordern den Elfmeter. Was ist passiert? Hertha-Verteidiger Klünter ist mit viel Tempo von hinten an Lewandowski vorbei gelaufen, um den Ball abzulaufen. Das hat auch wunderbar funktioniert, allerdings trifft er den Polen vermeindlich mit der Schulter im Gesicht. Schiedsrichter Harm Osmers lässt aber weiterlaufen. Nach Betrachten der Wiederholung können wir sagen: Die richtige Entscheidung.

10. Zehn Minuten sind gespielt und bis auf zwei ungefährliche Abschlüsse der Bayern haben wir erst wenig gesehen. Die Hausherren sind klar überlegen, sind für eine Führung aber noch lange nicht gefährlich genug.

8. Auch Thomas Müller prüft jetzt Hertha-Schlussmann Jarstein. Der Schuss des Nationalspielers sorgt aus der Distanz allerdings für wenig Gefahr und resultiert schlussendlich in einem Abstoß für die Gäste.

6. Die Berliner sind noch nicht wirklich in der Partie angekommen. Trainer Covic brüllt deswegen von der Seite: "Spielen, spielen, Fußball spielen!" Eine klare Message an sein Team, das bislang nur zuguckt.

4. Nun der erste Torschuss für die Hausherren. Thiago nimmt zentral vor dem Kasten Maß und zieht ab. Der Schuss des Spaniers kommt flach zentral auf das Tor und landet ohne Schwierigkeiten in den Armen von Hertha-Keeper Jarstein.

2. Erste nenneswerte Aktion der Bayern: Thomas Müller kommt mit dem Rücken zum Tor stehend an die Kugel, legt in der Drehung auf Lewandowski ab und leitet damit den ersten Abschluss ein. Der Schuss des Polen wird aber abgeblockt.

1. Los geht's in der Allianz Arena! Die Bundesligasaison ist eröffnet.

Vor Beginn: Angeführt vom Schiedsrichtergespann geht es für die Hauptdarsteller auf die große Bühne. Gleich fällt der Vorhang und wir freuen uns auf die Partie!

Vor Beginn: Genug um den heißen Brei herumgeredet. Jetzt geht es um das Wesentliche: Drei Punkte zum Auftakt. Wer holt sie sich? Während auf dem Rasen die offizielle Eröffnungsfeier läuft, treffen die Teams die letzten Vorbereitungen. In wenigen Minuten geht es los.

Vor Beginn: Bis zum letzten Auswärtssieg der Berliner muss man allerdings einige Seiten durch das Archiv blättern. Der letzte Erfolg in München war ein 2:0 im Oktober 1977. Seitdem gab es auswärts fünf Unentschieden und 19 Niederlagen.

Vor Beginn: Versuchen werden die Berliner dies aber natürlich mit aller Kraft und die Ausgangslage dafür ist gar nicht mal so schlecht: In den vergangenen drei Spielzeiten blieb die Hertha gegen Bayern vier Mal ungeschlagen (1 Sieg, 3 Remis) - öfter als jedes andere Team der Liga.

Vor Beginn: Die Erwartungshaltung ist klar: Auch wenn der FC Bayern nicht so eingekauft hat, wie es sich manch einer wünschen würde, sind sie die Gejagten der Saison. Gegen die Gäste aus der Hauptstadt ist das Team von Niko Kovac auch der Favorit auf den Sieg. Vor 75.000 Münchner Fans dürfte es für Hertha schwer werden, drei Punkte aus den Armen der Bayern zu reißen.

Vor Beginn: Nun ist es also soweit: Der 1. Spieltag steht auf dem Programm und mit Bayern gegen Hertha freuen wir uns heute Abend direkt auf ein tolles Spiel.

Vor Beginn: Es gibt übrigens Neuigkeiten vom Transfermarkt: Der FC Barcelona hat gegenüber SPOX und Goal bestätigt, dass der Wechsel von Coutinho zum FC Bayern fix ist! Einzig eine Unterschrift fehlt noch.

Vor Beginn: Auch das Objekt der Begierde, die Meisterschale, wird im Stadion präsentiert. Der FC Bayern hat schon ein Auge darauf geworfen.

Vor Beginn: Die Hertha zieht nach, so werden die Berliner in der Allianz Arena auflaufen:

Jarstein - Klünter, Stark, Rekik - Leckie, Mittelstädt, Darida, Duda, Grujic - Lukebakio, Ibisevic

Vor Beginn: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Leon Goretzka ist wie erwartet nicht dabei, Benjamin Pavard startet für Jerome Boateng.

Hier ist die Startelf: Neuer - Kimmich, Süle, Pavard, Alaba - Thiago, Müller, Tolisso, Gnabry, Coman - Lewandowski

Vor Beginn: So langsam finden die ersten Zuschauer den Weg ins Stadion und füllen die Ränge. Jetzt dauert es noch gut eine Stunde bis zum Anpfiff.

Vor Beginn: Davon lässt sich die alte Dame jedoch nicht verunsichern - hier zeigt sie die letzten Tore gegen den deutschen Rekordmeister.

Vor Beginn: Für die Gäste aus Berlin geht es am 1. Spieltag direkt an ihre am meisten gefürchtete Spielstätte: Noch nie konnte die Hertha ein Spiel in der Allianz Arena gewinnen.

Vor Beginn: Zum siebten Mal in Folge eröffnet der FC Bayern München als Meister die Saison daheim. Dabei wollen die Münchner heute auch den siebten Sieg einstreichen.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zur Auftaktpartie der Bundesliga-Saison 2019/20 zwischen dem FC Bayern München und Hertha BSC. Um 20.30 Uhr wird die neue Saison angestoßen.

FC Bayern München - Hertha BSC: Die Aufstellungen

FCB-Neuzugang Ivan Perisic ist heute noch nicht spielberechtigt. Der Kroate muss noch eine Gelbsperre aus der vergangenen Serie-A-Saison absitzen. Leon Goretzka fällt verletzt aus.

  • FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle, Pavard, Alaba - Thiago, Müller, Tolisso, Gnabry, Coman - Lewandowski
  • Hertha BSC: Jarstein - Klünter, Stark, Rekik - Leckie, Mittelstädt, Darida, Duda, Grujic - Lukebakio, Ibisevic

FC Bayern - Hertha BSC: So könnt Ihr die Begegnung sehen

Ein Novum zur neuen Saison: Der Streamingdienst DAZN zeigt alle Freitagsspiele der Bundesliga live und in voller Länge. Somit ist auch das Auftaktspiel zwischen dem FC Bayern und Hertha BSC bei DAZN zu sehen. Hier kommt Ihr zum Gratismonat von DAZN.

Eine Besonderheit für alle DAZN-Nutzer: Fritz von Thurn und Taxis feiert ein einmaliges Comeback und wird zusammen mit Uli Hebel die Partie kommentieren. Alternativ gibt es auch eine zweite Tonspur mit dem Kommentar von Jan Platte und Ralph Gunesch.

Die Partie wird außerdem auch im Free-TV und Livestream vom ZDF gezeigt und ist zudem über Amazon Channels und über Satellit auf HD+ auf dem Kanal Eurosport 2 Xtra HD in einem DAZN-Livefenster empfangbar.

Bundesliga: Das sind die Partien am ersten Spieltag

DatumUhrzeitHeimteamAuswärtsteam
Freitag, 16.8.20.30 UhrFC Bayern MünchenHertha BSC
Samstag, 17.8.15.30 UhrWerder BremenFortuna Düsseldorf
Samstag, 17.8.15.30 UhrSC FreiburgFSV Mainz 05
Samstag, 17.8.15.30 UhrBayer LeverkusenSC Paderborn
Samstag, 17.8.15.30 UhrBorussia DortmundFC Augsburg
Samstag, 17.8.15.30 UhrVfL Wolfsburg1. FC Köln
Samstag, 17.8.18.30 UhrBorussia MönchengladbachFC Schalke 04
Sonntag, 18.8.15.30 UhrEintracht FrankfurtTSG Hoffenheim
Sonntag, 18.8.18 Uhr1. FC Union BerlinRB Leipzig
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung