Fussball

Bundesliga-Testspiele: Borussia Mönchengladbach glänzt gegen türkischen Vizemeister

SID
Borussia Mönchengladbach hat sein Testspiel souverän gewonnen.

Borussia Mönchengladbach präsentiert sich dreieinhalb Wochen vor seinem ersten Pflichtspiel der neuen Saison in einer beachtlichen Frühform. Die Mannschaft von Trainer Marco Rose setzte sich im Rahmen ihres Trainingslagers am Tegernsee 5:1 (3:1) gegen den türkischen Vizemeister Istanbul Basaksehir durch und wusste dabei durchaus zu gefallen.

In Kufstein erzielten der mit Rose von Österreichs Meister RB Salzburg an den Niederrhein gewechselte Neuzugang Stefan Lainer (8.), Laszlo Benes (29.) Mickael Cuisance (42.), das australische Talent Jacob Italiano (47.) und Raffael (85.) die Treffer für die Gladbacher. Der Ex-Hannoveraner Mevlüt Erdinc (23.) war für die Türken erfolgreich.

Gegen den Lieblings-Klub des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan musste Rose wie bereits zuvor noch einige Stars wie Lars Stindl, Neuzugang Breel Embolo oder U21-Nationalspieler Florian Neuhaus verzichten. Sein erstes Pflichtspiel bestreitet Mönchengladbach am 9. August im DFB-Pokal beim Zweitligisten SV Sandhausen.

Derweil hat die TSG Hoffenheim dank Neuzugang Konstantinos Stafylidis auch sein zweites Testspiel in der Saisonvorbereitung gewonnen. Der griechische Nationalspieler machte mit seinem ersten Treffer für die Kraichgauer den 3:2-Erfolg gegen Zweitligist Jahn Regensburg perfekt.

Hoffenheims neuer Trainer Alfred Schreuder hatte sich bereits zuvor über Treffer von Benjamin Hübner und Kevin Akpoguma freuen dürfen, hatte aber auch noch einige Unzulänglichkeiten bei seinem Team gesehen. Marco Grüttner hatte in der Partie über viermal 30 Minuten die Gäste mit einem Doppelpack 2:0 in Führung gebracht. Hoffenheims Kapitän Kevin Vogt musste bereits im ersten Viertel wegen einer Blessur ausgewechselt werden.

Hoffenheim spielt am 10. August zum Auftakt des DFB-Pokals beim Drittligisten Würzburger Kickers, acht Tage später steht bei Eintracht Frankfurt das erste Punktspiel der neuen Spielzeit auf dem Programm.

Hertha BSC verliert deutlich - Mainz siegt weiter

Hertha BSC hat sich von Zweitligist Erzgebirge Aue als guter Gast erwiesen. Die Mannschaft von Trainer Ante Covic unterlag dem Gastgeber nach einer schwachen Vorstellung 1:4 (0:3) und bescherte damit den 3.332 Zuschauern einen schönen Abend.

Pascal Testroet (27.), Torjäger Dimitrij Nazarov (41.) und Neuzugang Hikmet Ciftci (45.) hatten bereits vor der Pause für den Zweitligisten die Weichen auf Sieg gestellt. Davie Selke (74.) gelang nach der Pause nur noch der Ehrentreffer für die Hauptstädter, ehe Tom Baumgart (79.) wieder den alten Abstand herstellte.

Die Hertha bestreitet ihr erstes Pflichtspiel am 11. August im DFB-Pokal beim Regionalligisten VfB Eichstätt. Fünf Tage später messen sich die Berliner in der Allianzarena zum Start der neuen Bundesligasaison mit Titelverteidiger und Rekordmeister Bayern München.

Weiter gut läuft es währenddessen beim FSV Mainz 05, der sich auch in seinem vierten Testspiel keine Blöße gegeben hat. Die Rheinhessen setzten sich im Rahmen ihres Trainingslagers in Tirol 2:0 (1:0) gegen den spanischen Zweitligisten Rayo Vallecano durch und zeigten dabei schon vielversprechende Ansätze.

Robin Quaison (9.) hatte die Mainzer frühzeitig in Führung gebracht, Jean-Philippe Mateta (67.) war nach der Pause erfolgreich. In der 82. Minute parierte Torwart-Talent Finn Dahmen einen Foulelfmeter von Sergio Benito.

Kurz vor Ende der ersten Hälfte zog sich Sturmtalent Cyrill Akono eine Knieverletzung zu und musste ausgewechselt werden. Eine genaue Diagnose bei dem Neuzugang von Preußen Münster steht noch aus.

Mainz trifft in der ersten Runde des DFB-Pokals auf Drittligist 1. FC Kaiserslautern (10. August), genau eine Woche später steht zum Liga-Auftakt das erste Punktspiel beim SC Freiburg an.

VfL Wolfsburg besteht Härtestest

Am Abend spielte zudem Europa-League-Teilnehmer VfL Wolfsburg, der weiterhin ungeschlagen bleibt. Die Wölfe gewannen zwei Tage vor ihrer Abreise ins Trainingslager nach Österreich einen Härtetest beim niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven 2:0 (2:0).

Maximilian Arnold (5.) und William (40.) trafen im Philips-Stadion für die Gäste, auf deren Seite in der 90. Minute Nachwuchsspieler Michael Edward noch die Gelb-Rote Karte sah. Der neue VfL-Trainer Oliver Glasner feiert sein Pflichtspieldebüt am 12. August im DFB-Pokal beim Drittligisten Hallescher FC, ehe eine Woche später der Bundesligastart gegen den 1. FC Köln ansteht.

Bundesliga-Testspiele: Ergebniss im Überblick

HeimteamAuswärtsteamErgebnis
RegensburgHoffenheim2:3
MainzRayo Vallecano2:0
AueHertha BSC4:1
BasaksehirMönchengladbach1:5
Hsc HannoverHannover 960:4
EindhovenWolfsburg0:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung