Fussball

FC Schalke 04, News und Gerüchte: Ozan Kabak fällt mehrere Wochen aus

Von SPOX
Ozan Kabak erkennt Parallelen zwischen dem FC Schalke 04 und Galatasaray.

Der FC Schalke 04 muss mehrere Wochen ohne Ozan Kabak auskommen. Der Neuzugang vergleicht die Königsblauen derweil mit Galatasaray. Ralf Fährmann könnte es nach England ziehen, während wohl mit Markus Schubert ein neuer Torwart unterschreibt. Hier gibt's alle News und Gerüchte zu S04.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu S04.

FC Schalke 04: Ozan Kabak fällt mehrere Wochen aus

Gerade erst hat der FC Schalke 04 Ozan Kabak verpflichtet, schon fällt der Neuzugang aus. Im Training erlitt der 19-Jährige eine Fußverletzung, somit wird er die nächsten Wochen nicht mit der Mannschaft trainieren können.

Wann genau Kabak zurückkehrt, ist offen. Eine Kontrolluntersuchung wird noch folgen.

FC Schalke 04: Ozan Kabak erkennt Parallelen zu Galatasaray

In der SportBild gab Kabak zuvor ein Interview, in dem er Schalke mit dem türkischen Top-Klub Galatasaray vergleicht. "Die Leidenschaft der Schalke-Fans und die Atmosphäre in der Arena auf Schalke erinnern mich an die Unterstützung der Galatasaray-Fans", sagte er.

Der Ex-Klub des Innenverteidigers könne sich ebenso wie Schalke über bedingungslose Unterstützung freuen: "Die Anhänger beider Teams stehen immer hinter ihrer Mannschaft, egal was passiert." Dies dürfte auch ein Grund für den Wechsel Kabaks nach Gelsenkirchen gewesen sein.

"Wir haben entschieden, dass Schalke das beste Projekt aufgezeigt hat, um mich bei der Erreichung zukünftiger Ziele zu unterstützen", ordnete Kabak ein, der unter anderem dem FC Bayern abgesagt haben soll. Nun will er zum "Erfolg von Schalke beitragen" und die Fans "glücklich machen".

Die Neuzugänge des FC Schalke 04

ZugangEhemaliger VereinKolportierte Ablöse
Ozan KabakVfB Stuttgart15 Millionen Euro
Bernard TekpeteySC Paderborn2,5 Millionen Euro
Jonjoe KennyFC EvertonLeihe

FC Schalke 04: Norwich City bemüht um Ralf Fährmann?

Der FC Schalke könnte sich von Ralf Fährmann trennen. Dies berichtet die SportBild. Als möglicher Abnehmer wird Norwich City ins Spiel gebracht. Der Premier-League-Aufsteiger würde den 30-Jährigen demnach gerne ausleihen, was für Schalke und Fährmann keine endgültige Trennung bedeuten würde.

Noch hat der Torhüter einen Vertrag bis 2022, der wohl sogar per Option bis 2023 verlängert werden kann. Schalke möchte Fährmann laut letzten Wasserstandsmeldungen nicht abgeben, obwohl er seinen Posten als Stammspieler an Alexander Nübel verloren hat.

FC Schalke 04: Kommt Markus Schubert von Dynamo Dresden?

Der FC Schalke 04 steht offenbar vor der Verpflichtung von Markus Schubert. Der Torhüter, seit dem 1. Juli vertragslos, spielte zuletzt für Dynamo Dresden, wird aber laut Bild am Mittwoch in Gelsenkirchen erwartet. Der Transfer soll aber nicht am selben Tag vollzogen werden, wie SPOX und Goal erfahren haben.

Schubert soll für vier Jahre unterschreiben und dabei rund eine Million Euro pro Jahr verdienen. Ob der 21-Jährige verliehen wird oder sich direkt im Kader der Schalker behauptet, ist aktuell noch unbekannt. Eigentlich verließ Schubert Dynamo, um sich auf höherem Niveau als Stammtorwart zu etablieren.

Auf Schalke sah der U-Nationalspieler nun wohl baldige Chancen, den Platz zwischen den Pfosten von Alexander Nübel zu übernehmen. Dieser wird, auch aufgrund seines 2020 auslaufenden Vertrags, mit einem Wechsel in Verbindung gebracht. Der FC Bayern gilt als einer der möglichen Abnehmer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung