Fussball

FC Schalke 04 offenbar an Elseid Hysaj vom SSC Neapel interessiert

Von SPOX
Soll begehlrichkeiten beim FC Schalke 04 geweckt haben: Napolis Rechtsverteidiger Elseid Hysaj.

Bundesligist FC Schalke 04 soll Interesse an einem Sommertransfer von Abwehrspieler Elseid Hysaj vom italienischen Vizemeister SSC Neapel zeigen. Das schreibt die neapolitanische Tageszeitung Il Mattino. Der Rechtsverteidiger liebäugelt mehr oder weniger offen mit einem Transfer zur kommenden Saison.

Als Favorit auf die Dienste Hysajs gilt allerdings seit Wochen LaLiga-Spitzenklub Atletico Madrid. Die Rojiblancos bauen aktuell nahezu ihre komplette Defensive um, und die Gespräche mit dem Kapitän der albanischen Nationalmannschaft (47 Länderspiele) laufen seit geraumer Zeit.

Hysaj kann nicht nur auf der rechten Abwehrseite aufgeboten werden, sondern auch die Position des Linksverteidigers bekleiden. Das macht den 25-Jährigen so begehrt - und auch so wertvoll: 22 Millionen Euro Ablöse sind für ihn im Gespräch.

Napoli hatte ihn 2015 für fünf Millionen Euro Ablöse vom FC Empoli verpflichtet. Hysajs Vertrag bei den Partenopei läuft noch bis 2021.

Schalke 04 hat vor einigen Tagen mit Jonjoe Kenny vom FC Everton bereits einen neuen Rechtsverteidiger verpflichtet. Auf der linken defensiven Außenbahn besteht allerdings noch Handlungsbedarf, zumal Transferflop Hamza Mendyl abgegeben werden soll und in dem Fall mit Bastian Oczipka nur noch ein erfahrener Linksverteidiger zur Verfügung stände.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung