Fussball

Werder: "Interesse hinterlegt" - Bremen will Florian Kohfeldt langfristig binden

SID
Werder Bremen möchte Trainer Florian Kohfeldt langfristig binden.

Schon zwei Jahre vor Ablauf des aktuellen Vertrages ist Bundesligist Werder Bremen an einer noch langfristigeren Bindung mit Trainer Florian Kohfeldt interessiert.

"Wir haben bei Florian und seinem Berater hinterlegt, dass wir uns eine Zusammenarbeit über 2021 hinaus vorstellen können", sagte Werder-Sportchef Frank Baumann dem Weser-Kurier.

Der Bremer Coach hatte die Hanseaten in der vergangenen Saison im DFB-Pokal bis ins Halbfinale und in der Bundesliga bis auf den achten Platz geführt und damit die Qualifikation für die Europa League nur knapp verpasst. Dadurch hat er Begehrlichkeiten geweckt.

Allerdings: Der 36-Jährige hatte in der Vergangenheit mehrfach betont, sich an die Laufzeit seines Kontraktes mit den Norddeutschen gebunden zu fühlen, auch eine Ausstiegsklausel soll es nicht geben.

"Ich bin bei Werder, ich bleibe bei Werder, und ich habe nicht das Gefühl hier wegzumüssen", hatte Kohfeldt am Ende der abgelaufenen Spielzeit erklärt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung