Fussball

Borussia Mönchengladbach: Eberl bestätigt Hazard-Abgang - Wechsel zum BVB?

Von SPOX
Thorgan Hazard wird Gladbach im Sommer verlassen.

Offensivspieler Thorgan Hazard wird Borussia Mönchengladbach am Saisonende verlassen. Das bestätigte Sportdirektor Max Eberl am Montagnachmittag. Damit wird ein Wechsel des belgischen Nationalspielers zu Borussia Dortmund immer wahrscheinlicher.

"Wir haben Thorgan schon vor längerer Zeit signalisiert, dass wir mit ihm verlängern möchten", wird Eberl auf der Gladbacher Website zitiert. "Aber darauf ist er nicht eingegangen. Er hat uns nun informiert, dass er seinen Vertrag nicht verlängern möchte und dass er Borussia nach fünf Jahren verlassen will, weil er für sich den nächsten Schritt machen möchte."

Der Sportdirektor bestätigte damit einen Bericht des kicker vom Montagmorgen, demzufolge ein Abschied von von Hazard nach fünf Jahren in Gladbach bereits beschlossene Sache sei.

Hazard besitzt in Gladbach noch einen Vertrag bis 2020, doch es gilt als wahrscheinlich, dass der Belgier bereits ein Jahr vor dem Auslaufen seines Arbeitspapiers zum BVB wechseln wird. Eberl hatte bereits vor einiger Zeit angekündigt, dass man Hazard im Sommer definitiv verkaufen wird, sollte sich der 26-Jährige nicht für eine Vertragsverlängerung entscheiden. Beim BVB soll Hazard hinsichtlich eines Wechsels im Sommer nach kicker-Informationen bereits im Wort stehen.

Max Eberl: Hazard wird nicht unter Wert verkauft

Als Ablösesumme werden rund 40 Millionen Euro gehandelt. Eberl betonte, Hazard nicht unter Wert gehen lassen zu wollen: "Er hat noch einen Vertrag bei uns und in dem gibt es keine Ausstiegsklausel. Mögliche Interessenten müssen uns eine Ablösesumme bieten, die seinem Wert als herausragender Offensivspieler in der Bundesliga und Stammspieler in einer der besten Nationalmannschaften der Welt gerecht wird. Und sollte es dann tatsächlich so kommen, dass Thorgan uns verlässt, dann werden wir das tun, was uns in den letzten Jahren stark gemacht hat: Dann werden wir das Geld, das wir für ihn bekommen, nutzen, um andere spannende Spieler für unsere Mannschaft zu verpflichten."

Thorgan Hazard als Nachfolger für Christian Pulisic

In Dortmund könnte Hazard künftig als Ersatz für Christian Pulisic spielen, der im Sommer für rund 64 Millionen endgültig zum FC Chelsea wechselt, nachdem er aktuell noch an den BVB ausgeliehen war.

Hazard bestritt in der aktuellen Saison 28 Pflichtspiele für die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking - der Gladbach im Sommer ebenfalls verlässt - und kommt auf zwölf Tore und elf Vorlagen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung