Fussball

Kahn warnt Nübel vor FC Bayern: "Kann schnell nach hinten losgehen"

Von Daniel Herzog, Kerry Hau
Alexander Nübel wird mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht.

Der frühere Welttorhüter Oliver Kahn hat Alexander Nübel von einem Wechsel zum FC Bayern im Sommer abgeraten. Der Schritt nach München könnte für den 22-jährigen Schlussmann von Schalke 04 zu früh kommen.

"Ich will nicht von einem Kulturschock sprechen", sagte Kahn im Gespräch mit DAZN und SPOX, ein Klub von Weltklasse-Format wie Bayern sei verglichen mit Schalke jedoch "eine ganz andere Welt", in der man eine starke Lobby brauche.

"Wenn man nicht Nationaltorwart ist und sich auch international nicht die richtigen Meriten erspielt hat, kann es schnell nach hinten losgehen. Da gehört das Gefühl für den richtigen Moment dazu", erklärte Kahn, der selbst 14 Jahre lang zwischen den Pfosten des deutschen Rekordmeisters gestanden hatte.

Der Rat des "Titans" an den jungen Nübel: "Bei Schalke bleiben, Erfahrungen machen, Schritt für Schritt besser werden und dann in Ruhe über solche Sachen nachdenken."

Das Feature "Schalkes Nübel: Lichtblick oder der nächste Neuer?" bei DAZN.

Oliver Kahn traut Alexander Nübel Wechsel zum FC Bayern zu

Der gebürtige Paderborner müsse sich ohnehin nicht unter Druck setzen, schließlich bringe er alle wichtigen Voraussetzungen mit, um eines Tages in die Fußstapfen von Manuel Neuer zu treten. "Talente gibt es viele. Aber er ist mit seinen 22 Jahren schon sehr weit, was das Torwartspiel anbelangt. Man kann keine großen Schwächen ausmachen. Er ist auch mental stabil", lobte Kahn.

Nübels Vertrag bei den Königsblauen läuft noch bis 2020. Gespräche über eine Verlängerung werden aktuell nicht geführt, weil die Schalker Vereinsführung laut Nübels Berater Stefan Backs in den vergangenen Monaten zu lange mit einem Angebot gezögert habe.

"Schalke hatte monatelang Zeit, Gespräche zu führen und hat dies nicht getan. Alex hat das Recht, sich seine Gedanken zu machen. Bestehende Verträge sind nicht einseitig", meinte Backs Mitte April vielsagend bei Sport1.

Nübel, der Ralf Fährmnan zu Jahresbeginn als Nummer eins bei Schalke verdrängt hat, kommt auf 18 Pflichtspiel-Einsätze in dieser Saison. Fünf Mal spielte er dabei zu Null.

Schalke 04: Das Restprogramm in der Bundesliga

DatumUhrzeitHeimGast
27.04.15.30 UhrBorussia DortmundSchalke 04
05.05.13.30 UhrSchalke 04FC Augsburg
11.05.15.30 UhrBayer LeverkusenSchalke 04
18.05.15.30 UhrSchalke 04VfB Stuttgart
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung