Fussball

VfB Stuttgart: Thomas Hitzlsperger stärkt Trainer Markus Weinzierl

SID
Markus Weinzierl sitzt beim VfB offenbar weiter fest im Sattel.

Der neue Sportvorstand Thomas Hitzlsperger hat Trainer Markus Weinzierl beim abstiegsbedrohten Bundesligisten VfB Stuttgart den Rücken gestärkt.

"Das Ergebnis ist das einzige, was nicht so wünschenswert war. Alles andere, wie wir aufgetreten sind, wie wir in den letzten Tagen gearbeitet haben und was heute in der Herangehensweise sehr gut war, das stimmt mich sehr positiv", sagte der Nachfolger von Michael Reschke bei Sky nach der 1:3-Niederlage gegen RB Leipzig.

Trotz der sechsten Pleite in den vergangenen sieben Spielen wird Weinzierl auch in der Begegnung bei Werder Bremen am kommenden Freitag auf der Bank sitzen.

Hitzlsperger: Weinzierl auch in Bremen auf VfB-Bank

"Es hört sich nicht nur so an, dass Weinzierl in Bremen noch der Trainer sein wird, es ist auch so", sagte Hitzlsperger, der optimistisch in die Zukunft blickt: "Die Basis ist gut. Einstellung und Mentalität waren heute sehr, sehr erfreulich und da bauen wir drauf."

Die Schwaben liegen derzeit auf Relegationsplatz 16, können am Montag aber noch vom 1. FC Nürnberg überholt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung