Fussball

BVB - News und Gerüchte: Sportgericht droht Borussia Dortmund mit Punktabzug

Von Ben Barthmann
Anhänger von Borussia Dortmund haben Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp schon mehrfach beleidigt.

Borussia Dortmund muss beim anstehenden Bundesliga-Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim besondere Vorsicht walten lassen. Sogar ein Punktabzug droht. Der Kader wird derweil von Ausfällen geplagt.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zu Borussia Dortmund.

DFB-Sportgericht: Punktabzug für Borussia Dortmund möglich

Das DFB-Sportgericht wird am 21. Spieltag der Bundesliga ganz besonderes Augenmerk auf die Partie zwischen Borussia Dortmund und der TSG 1899 Hoffenheim haben. Die Anhänger des BVB könnten das Titelrennen empfindlich beeinflussen, sollten sie erneut Schmähungen und Beleidigungen gegenüber TSG-Mäzen Dietmar Hopp aussprechen.

"Ich kann nicht ausschließen, dass wir, wenn alle anderen Mittel nicht den gewünschten Effekt erzielen, auch über einen Punktabzug nachdenken", sagte Sportgerichts-Vorsitzender Hans E. Lorenz den Ruhrnachrichten. In der Vergangenheit waren Anhänger des BVB immer wieder negativ aufgefallen, was den DFB bereits zu einigen Mitteln greifen ließ.

Bislang zeigten diese allerdings kaum Wirkung. Im September war Hopp als "Hurensohn" beschimpft worden, ein Banner zeigte seinen Kopf im Fadenkreuz. Hopp hat anschließend Zivilklagen in die Wege geleitet und Stadionverbote in Sinsheim ausgesprochen. Der DFB verhängte eine Geldstrafe von 50.000 Euro gegen den Verein und einen Zuschauer-Teilausschluss auf Bewährung.

Sollte es erneut zu Vorfällen kommen, würde die Bewährung ausgesetzt werden. Weitere Häufungen könnten dann in der sportlichen Bestrafung der Mannschaft münden. "Wenn beispielsweise Plakate oder Banner mit den bekannten inhaltsgleichen Beleidigungen, Beschimpfungen oder Verunglimpfungen auftauchen wie zuletzt", sagte Lorenz weiter.

Gleichwohl ist ein Punktabzug das allerletzte Mittel für den DFB: "Den sportlichen Wettbewerb zu tangieren, ist das letzte, was wir wollen. Aber ausschließen will ich das nicht. Ich hoffe, es kommt nicht dazu."

BVB-Kader von Verletzungen und Krankheiten geplagt

Sorgen bereitet den Verantwortlichen Borussia Dortmunds nicht nur die angespannte Situation zwischen Fans und DFB. Trainer Lucien Favre muss nach dem Pokal-Aus gegen den SV Werder Bremen (2:4 n.E.) um zahlreiche Spieler bangen. Unter anderem stehen Marco Reus und Roman Bürki noch auf der Kippe.

Der BVB-Kapitän musste gegen Werder Bremen in der Halbzeit ausgewechselt werden. Eine Vorsichtsmaßnahme, wie später deutlich wurde, ein Einsatz gegen Hoffenheim ist aber trotzdem fraglich. Roman Bürki und Ersatzmann Marwin Hitz sind erkrankt, gleiches gilt für Marcel Schmelzer und Jadon Sancho.

Hinzu kommt der langfristige Ausfall von Abwehrchef Manuel Akanji. Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek plagen weiterhin Schmerzen im Fuß, Dan-Axel Zagadou dürfte nach seiner Nominierung gegen Bremen aber wieder ein Thema für einen Einsatz werden.

Auch der Trainer selbst ist derweil angeschlagen: Am Dienstagabend quälte sich Favre mit Bronchitis durch die Interviews. Er wird allerdings am Wochenende auf der Bank erwartet.

Die nächsten Spiele des BVB

WettbewerbDatumUhrzeitOrtGegner
BundesligaSamstag, 9. Februar15.30 UhrHTSG Hoffenheim
Champions LeagueMittwoch, 13. Februar21 UhrATottenham Hotspur
BundesligaMontag, 18. Februar20.30 UhrA1. FC Nürnberg
BundesligaSonntag, 24. Februar18 UhrHBayer Leverkusen
BundesligaFreitag, 1. März20.30 UhrAFC Augsburg
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung