Fussball

BVB - News und Gerüchte: Marco Reus nach drei Wochen zurück im Training

Von Max Schrader
Marco Reus ist zurück im BVB-Training.

Marco Reus ist bei Borussia Dortmund nach drei Wochen Pause wieder ins Training eingestiegen. Außerdem: BVB-Fans fordern bessere Stimmung auf der Südtribüne und ein Juwel setzt seine Torserie fort.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB: Marco Reus zurück im Training

Nach rund dreiwöchiger Pause hat Marco Reus am Montag wieder das Training aufgenommen. Der Kapitän des BVB zeigte sich am Vormittag während einer öffentlichen Einheit der Reservisten voll belastbar und machte alles mit. Ohne den 29-Jährigen, der aufgrund eines Muskelfaserrisses seit dem 5. Februar fehlte, rutschte der BVB danach in eine kleine Krise mit fünf Spielen ohne Sieg.

Mit seiner Rückkehr ins Training ist auch ein Einsatz im Ligaspiel beim FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) wahrscheinlicher geworden. Trainer Lucien Favre könnte Reus allerdings auch für das Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale gegen Tottenham Hotspur (5. März, 21 Uhr im LIVE-TICKER) schonen.

Ohne Reus hatten die Dortmunder das Hinspiel in London 0:3 verloren. Am Sonntag war noch ohne Reus ein 3:2 gegen Bayer Leverkusen gelungen.

BVB-Fans fordern bessere Stimmung im Stadion

Vor der gestrigen Partie von Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen verteilten die Anhänger des BVB Zettel mit einer klaren Botschaft: Die Stimmung im Stadion soll wieder besser werden. Verteilt wurden die Zettel von der Ultragruppierung "The Unity" und Fanklubs der Südtribüne. Darauf stand auch eine lange Begründung:

"Uns eilt in alle Welt ein Ruf voraus, dem wir leider nicht mehr allzu häufig gerecht werden", stand auf dem Zettel. Und weiter: "Wir alle wissen, dass Zusammenhalt und die daraus resultierende Kompromissbereitschaft leider nicht mehr allzu oft dieser Magie entsprechen. Es ist viel einfacher, die schlechter werdende Heimspielstimmung auf die anderen zu schieben. Es ist unsere Pflicht, die Südtribüne so zu gestalten, dass sie ihrem Ruf wieder gerecht wird."

Daher die Forderung der Gruppen: "Die Stimmung auf der Süd darf nicht nur Folklore, sie muss Realität sein."

Borussia Dortmund: Moukoko setzt Torserie fort

Der 14-Jährige Youssoufa Moukoko hat seine Torserie in der B-Junioren Bundesliga West fortgesetzt. Beim 2:0-Erfolg der Schwarz-Gelben gegen den SC Paderborn machte das Juwel das 2:0.

Nach 18 Spieltagen stehen bereits 31 Saisontore auf dem Konto von Moukoko. Der Zweitplatzierte Emrehan Gedikli von Bayer Leverkusen hat zum Vergleich "nur" 18 Tore erzielt. In der Tabelle steht der BVB mit zwei Punkten Vorsprung auf den 1. FC Köln auf Platz eins.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung