Fussball

Matthias Sammer zur Hoeneß-Kritik an Niko Kovac: "Ehrlich, emotional und die Wahrheit"

SID
© getty

Matthias Sammer hat bei Eurosport über die Aussage von Uli Hoeneß zu Bayern-Trainer Niko Kovac gesprochen. Zudem äußerte sich der externe Berater des BVB über den Dortmunder Saisonstart und Sorgenkind Mario Götze.

"Das war ehrlich und emotional. Am Ende ist es auch die Wahrheit", sagte Sammer zur Aussage von Uli Hoeneß in Bezug auf Niko Kovac, wonach der wegen seiner Rotation kritisierte Trainer am Ende den Kopf hinhalten müsse.

"Aber die Aussage hat keinen Hintergrund. Niko sollte mit den Bayern gewinnen, sonst hat er immer diese Unruhe. Es ist aber kein Hinweis auf irgendetwas", so Sammer weiter.

Sammer spricht über BVB-Sorgenkind Mario Götze

Auch zur guten Form des BVB äußerte sich Sammer, der seit diesem Sommer als externer Berater für die Dortmunder arbeitet: "Man hat das Gefühl, dass die Verbindung zwischen Trainer und der Mannschaft stimmt. Sie haben eine gute Verbindung und ein gutes Miteinander. Dazu zeigen sie eine gute Mentalität. Sie haben einen ganz guten Rhythmus, aber es weiß aktuell niemand, in welche Richtung der Rhythmus geht."

Man müsse abwarten, ob der Lauf des BVB so weitergehe: "Im Moment macht es Spaß, der Mannschaft zuzuschauen. Aber die Saison ist lang, die Verantwortlichen müssen darauf achten, dass man beide Beine auf dem Boden hat und sich alles immer wieder neu erarbeitet."

Zu den Diskussionen um Mario Götze sagte Sammer: "Wir müssen unterscheiden zwischen der Meinung aus dem Fußball und der Meinung über den Fußball. Die, die über den Fußball berichten, sollten sich mehr Gedanken machen als die, die aus dem Fußball darüber reden. Deshalb: Ende des Diskussion."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung