Fussball

BVB - News und Gerüchte: Sammer und Kehl "zwei Glücksgriffe für den BVB"

Von SPOX
Lothar Matthäus hat den BVB für den Rolle von Matthias Sammer und Lucien Favre gelobt.
© getty

Lothar Matthäus hat Borussia Dortmund für die Veränderungen auf der Beratungsebene gelobt. Außerdem warnt Sportdirektor Michael Zorc vor einer zu großen Euphoriewelle nach dem gelungenen Saisonstart. Marcel Schmelzer fehlt dem BVB derweil weiterhin.

Hier erfahrt ihr alle News und Gerüchte rund um den BVB.

BVB: Matthäus lobt wegen Kehl und Sammer

Lothar Matthäus sieht neben dem sportlichen Aufschwung auch die Veränderungen auf der Entscheidungs- und Beratungsebene bei Borussia Dortmund als einen entscheidenden Faktor für den neuen Erfolg.

"Sebastian Kehl und Matthias Sammer sind zwei Glücksgriffe und befruchten Verein sowie Mannschaft mit ihrem Wissen, Instinkt und ihrer Erfahrung. Sie kennen diesen Verein und haben dort selbst große Erfolge gefeiert. Sie wissen, was gefragt ist", schrieb Matthäus in seiner wöchentlichen Kolumne für den Pay-TV-Sender Sky.

Außerdem lobte Matthäus die im Sommer getätigten Transfers des BVB, und hob besonders Axel Witsel und Thomas Delaney hervor: "Mit Witsel und Delaney ziehen zwei Top-Spieler die Fäden in der Mitte des Spielfeldes. Roman Bürki ist der Fels in der defensiven Brandung. Davon profitiert vor allem die extrem junge Abwehr", schrieb Matthäus

BVB: Sportdirektor Michael Zorc tritt auf die Euphorie-Bremse

Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc hat beim Bundesliga-Tabellenführer vor dem Champions-League-Duell mit Atletico Madrid am Mittwoch (ab 21 Uhr im LIVETICKER) auf die Euphorie-Bremse gedrückt.

"Es ist schön, dass wir gerade von allen Seiten gelobt werden, und wir können es auch genießen. Aber wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, uns in Ekstase zu jubeln", wird Zorc von der Bild zitiert.

Mit Atletico wartet nun am Mittwoch ein echter Prüfstein: "Das ist für uns ein ganz anderes Ergebnis-Kaliber", warnt Zorc daher vor dem Duell mit dem spanischen Top-Klub, der vor allem in der Defensive seit Jahren zu Europas Elite zählt. Aber auch vorne habe Atletico mit dem französischen Weltmeister Antoine Griezmann und Saul Niguez "brutale Qualität" aufzubieten, ergänzte Zorc.

Borussia Dortmund vor dem Duell gegen Atletico Madrid

Für das Champions-League-Spiel gegen Atletico Madrid muss der BVB auf folgende Spieler verzichten: Manuel Akanji (Hüftprobleme) sowie Marcel Schmelzer und Jeremy Toljan (Knieprobleme). Akanji soll Mitte November wieder ins Training einsteigen. Wann Schmelzer und Toljan wieder ins Training zurückkehren werden, ist offen.

BVB in der Champions League: Presskonferenz um 12.30 Uhr

Heute um 12.30 Uhr findet die Presskonferenz des BVB statt. Angemeldet haben sich Lucien Favre und Marco Reus. Favre wird sicherlich auf die Frage antworten, ob Paco Alcacer am Mittwoch spielen kann, oder ob die Oberschenkelprobleme einen Einsatz unmöglich machen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung