Fussball

Stefan Kießling wird bei Bayer Leverkusen Assistent von Rudi Völler

SID
Stefan Kießling
© getty

Vereinsikone Stefan Kießling bleibt Bayer Leverkusen wie erwartet auch nach seinem Karriereende erhalten. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag bekannt gab, wird der 34-Jährige am 1. Oktober den neu geschaffenen Posten "Referent Geschäftsführung Sport" einnehmen.

Der frühere Torjäger werde dabei Rudi Völler bei dessen Tätigkeiten als Geschäftsführer Sport unterstützen und darüber hinaus weitere Abteilungen im Klub durchlaufen.

"Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und auf die enge Zusammenarbeit mit Rudi Völler", sagte Kießling: "Es ist extrem spannend, jetzt eine andere Seite des Fußballs kennenzulernen."

Für Völler (58) ist der seit langem beschlossene Einstieg des Leverkusener Idols ins Klubmanagement "ein guter Tag für uns. Kaum jemand verkörpert die absolute Identifikation mit Bayer mehr als Stefan Kießling." Der Weltmeister von 1990 erklärte weiter: "Er wird sich voll in den Job reinhängen, genau wie er es als Spieler immer getan hat."

Kießling hatte seine Karriere im vergangenen Sommer nach zwölf Jahren im Trikot der Werkself beendet, der sechsmalige Nationalspieler erzielte für Leverkusen in 444 Pflichtspielen 162 Tore.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung