Fussball

Werder Bremen - Hertha BSC heute live in der TV-Übertragung, Livestream und Liveticker

Von SPOX
Hertha BSC tritt heute in Bremen an.
© getty

Werder Bremen und Hertha BSC sind beide überraschend gut in die neue Saison gestartet und stehen nach vier Spieltagen in den Top 4. Heute müssen sie gegeneinander antreten (ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). SPOX gibt euch alle Informationen zu dem Spiel und der Übertragung.

Beide Teams sind in der Bundesliga noch ungeschlagen. Während Hertha dreimal siegte und sich einmal unentschieden trennte, holte Bremen je zwei Dreier und zwei Remis.

Wann und wo findet Werder Bremen - Hertha BSC statt?

Die Partie zwischen Bremen und Hertha beginnt im Gegensatz den anderen Spielen am heutigen Dienstag, 25. September, bereits um 18.30 Uhr. Austragungsort ist das Bremer Weserstadion mit 42.100 Plätzen.

Werder Bremen gegen Hertha BSC im TV, Livestream und Liveticker

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt an diesem Wochenspieltag alle Partien der Bundesliga live und exklusiv. Werder gegen Hertha läuft auf Sky Sport Bundesliga 1 sowie im Livestream auf Sky Go. Michael Born kommentiert die Partie.

Alternativ bietet SPOX auch einen Liveticker zu der Partie an.

Bremen gegen Hertha: Sahin mit Startelf-Debüt, Dardai setzt auf Sohn

  • Bremen: Pavlenka - Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Sahin, Eggestein, Klaassen, Osako - Harnik, Kruse
  • Hertha: Jarstein - Lazaro, Rekik, Stark, Plattenhardt, Lustenberger - Maier, Dardai, Duda, Dilrosun - Ibisevic

Werder Bremen: Osako und Langkamp wieder dabei

Für das Spiel gegen Hertha kann Trainer Florian Kohfeldt wohl wieder auf die zuletzt ausgefallen Yuya Osako und Sebastian Langkamp setzen. Vor allem bei Osako ist Kohfeldt nach dessen Magen-Darm-Infekt zuversichtlich: "Es sieht gut aus."

Auch ein Kaderplatz für Langkamp ist nach Oberschenkelproblemen drin: "Ich bin froh, dass er wieder dabei ist, da er ein Führungsspieler und wichtig für die Mannschaftsstruktur ist. Wenn er fit ist, steht er im Kader."

Hertha BSC: Selbstvertrauen vor schwieriger Aufgabe

Nach den zuletzt sehr erfolgreichen Auftritten der Berliner zeigt sich Manager Michael Preetz vor dem Spiel selbstbewusst: "Viel besser hätten wir nicht starten können. Wir spielen im Moment das, was wir uns gewünscht haben. Das gibt uns viel Selbstvertrauen für die bevorstehenden Aufgaben, denn leichter wird es nicht."

Trainer Pal Dardai warnt hingegen vor dem Gegner: "Ich schätze den Gegner und seinen Trainer, die Fans pushen die Spieler bis zum Schluss. Wir müssen 90 Minuten konzentriert bleiben, um unsere Spielidee durchzuziehen."

Bundesliga-Tabelle: Bremen und Hertha obenauf

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München411:2912
2.Hertha BSC49:4510
3.Borussia Dortmund48:358
4.Werder Bremen47:528
5.Wolfsburg48:717
6.Borussia M'gladbach47:617
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung