Fussball

BVB-Sportdiektor Michael Zorc über Meistertitel: "Weit entferntes Ziel"

Von SPOX
Michael Zorc sieht keine Chance auf den Meistertitel für den BVB.
© getty

Sportdirektor Michael Zorc sieht in der kommenden Saison für Borussia Dortmund keine Chance auf den Meistertitel. Grund dafür ist die weiterhin große Überlegenheit des FC Bayern.

"Wir können doch nicht in fast allen Bereichen einen Neustart ausrufen, der - um es ganz deutlich zu sagen - alleine personell schon zwei Sommertransferperioden benötigen wird, und gleichzeitig so ein weit entferntes Ziel ausrufen", sagte Zorc dem Nachrichtenportal t-online.de.

Der Sportdirektor verweist dabei auf die unterschiedlichen Voraussetzungen der beiden Vereine: "Wir sind ambitioniert, wir sehen uns als Teilnehmer der Champions League, aber alleine schon ein wirtschaftlicher Vergleich mit dem FC Bayern wäre wie das Rennen eines 800-PS-Rennwagen gegen einen mit 500 PS."

BVB: Sportdirektor Zorc besorgt über deutschen Nachwuchs

Zorc zeigte sich im Gespräch mit t-online.de darüber hinaus besorgt um den Nachwuchs im deutschen Fußball: "Die Förderung der Talente ist im Ausland gegenwärtig zumindest erfolgreicher - und es ist zumindest momentan einfacher, ein absolutes Top-Talent in Frankreich oder England zu finden als in Deutschland." Dies könne man auch an den Abschneiden der DFB-Junioren-Teams erkennen.

BVB-Testspiele in der Sommerpause

DatumGegnerOrtErgebnis/Anstoß
13. JuliAustria WienGenerali-Arena, Wien1:0
21. JuliManchester CityChicago1:0
22. JuliFC LiverpoolCharlotte3:1
26. JuliBenfica LissabonPittsburgh5:6 n.E.
03. AugustStade RennesAltach1:1
07. AugustSSC NeapelSt. Gallen1:3
12.AugustLazio RomEssen17:30 Uhr

Mit Ousmane Dembele konnte man sich so ein Talent sichern, verlor es nach einem Jahr jedoch an den FC Barcelona. Im Nachhinein gestand Zorc ein, dass sich das Verhalten des Franzosen sowie das von Pierre-Emerick Aubameyang "natürlich auf die Mannschaft ausgewirkt" hat. Deswegen wolle man "Disziplin, Pünktlichkeit, Zusammenhalt und Kommunikation" wieder in den Vordergrund rücken.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung