Fussball

Schalke 04-News und -Gerüchte – Tedesco: "Wird auch enttäuschte Gesichter geben“

Von SPOX
Domenico Tedesco weiß um den harten Konkurrenzkampf im Schalker Kader.
© getty

Domenico Tedesco und Weston McKennie äußern sich zur Konkurrenzsituation auf Schalke. Christian Heidel lobt Max Meyers vermeintlichen neuen Klub. Hier gibt's die aktuellsten News zum FC Schalke 04.

Hier findet ihr alle News und Gerüchte rund um die Königsblauen.

Schalke-News - Tedesco zu Konkurrenzkampf: "Darf keine Eitelkeiten geben"

Domenico Tedesco hat sich im Schalker Trainingslager in Mittersill zur Personalsituation bei den Königsblauen geäußert. "Wir haben gute Möglichkeiten zu rotieren. Ganz wichtig wird sein: Es darf keine Eitelkeiten geben", kündigte Tedesco Umstellungen zwischen den Spielen an.

Die große Spielerauswahl werde aber zur Folge haben, dass sich ambitionierte Spieler mitunter auf der Ersatzbank wiederfinden werden. "Auf uns Verantwortliche werden sicher Gespräche zukommen, die nicht so angenehm sein werden. Es wird auch enttäuschte Gesichter geben", sagte Tedesco.

S04: Fährmann bleibt Kapitän, Naldo wird Stellvertreter

Auch in der kommenden Saison wird Torhüter Ralf Fährmann die Kapitänsbinde von Schalke 04 tragen. Während des Trainingslager in Mittersill wurde der 29-Jährige in seinem Amt bestätigt. "Ralle hat es in der vergangenen Saison sehr gut gemacht", weiß auch Domenico Tedesco. Fährmann sei sich nicht zu schade auch die kritischen Themen deutlich anzusprechen. "Dabei hat dann aber niemand das Gefühl, dass er niedergemacht wird. Ganz im Gegenteil: es geht immer um die Mannschaft."

Eine Änderung ergab sich gezwungenermaßen auf der Position des Vize-Kapitäns. Dort beerbt Naldo den nach München abgewanderten Leon Goretzka. Auch hier fand Tedesco ausschließlich lobende Worte: "Naldo ist aufgestanden und hat erklärt, dass es eine große Freude und Ehre für ihn sei. Und dann hat er gesagt, dass wir alle Kapitäne sind. Das hat mich sehr beeindruckt."

Schalke 04: McKennie macht sich keinen Druck

Mittelfeldspieler Weston McKennie hat angekündigt, ohne Druck den Konkurrenzkampf im zentralen Mittelfeld aufnehmen zu wollen. "Ganz ehrlich, da halte ich es wie im Vorjahr und zerbreche mir nicht den Kopf. Ich werde weiter hart arbeiten und mich im Training anbieten", sagte der US-Amerikaner im Interview auf der Vereinshomepage.

Der Trainer werde über die Startaufstellung entscheiden, aber natürlich habe McKennie "den Anspruch an mich selbst, so häufig wie möglich zu spielen".

McKennies Leistungsdaten für Schalke 04

WettbewerbSpieleToreAssists
Bundesliga23--
DFB-Pokal3--
A-Junioren-Bundesliga West1943

Heidel: Crystal Palace hat "ein bisschen was von Schalke"

Sportvorstand Christian Heidel hat Crystal Palace, die anscheinend vor der Verpflichtung von Max Meyer stehen, mit Schalke 04 verglichen.

"Das hat ein bisschen was von Schalke - auch so Malocher. Ein toller Klub. Ein geiles Stadion. Eine gute Atmosphäre. Da geht es rund", sagte Heidel im Trainingslager des Vizemeisters.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung