BVB gegen Austria Wien 1:0. Lucien Favre gewinnt ersten Test mit Dortmund

Von SPOX
Freitag, 13.07.2018 | 21:25 Uhr
Alexander Isak erzielte das einzige Tor des Tages.
© getty
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
FC Groningen -
Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar

Borussia Dortmund hat den ersten Test unter Lucien Favre gewonnen. Alexander Isak erzielte in der 39. Minute gegen Austria Wien das Tor des Tages.

Hier gibt es den Spielverlauf im Detail zum Nachlesen.

BVB gegen Austria Wien: Das Testspiel jetzt im Liveticker verfolgen

Zwei ereignislose Minuten Nachspielzeit, dann ist Schluss. Der BVB gewinnt den ersten Test unter Lucien Favre mit 1:0. Dortmund war insgesamt das überlegene Team, doch nach einer munteren ersten Halbzeit flachte die Partie nach der Pause auch wegen der vielen Wechsel ab.

88: Vollkommen unnötig: Venuto lässt sich ohne Kontakt mit Sahin im Sechzehner des BVB fallen und sieht zurecht Gelb für die Schwalbe.

87: Auch Kadiri, Serbest und Gassmann kriegen bei den Veilchen noch einen Einsatz.

82.: Austria wechselt noch einmal, Sarkaria bekommt noch ein paar Minuten.

79.: Wolf muss es machen. Schmelzer bringt eine Flanke Richtung Fünfmeterraum, wo Wolf ohne viel Gegenwehr zum Kopfball kommt. Der Ball ist aber zu wenig platziert, der Torhüter der Veilchen kann parieren.

76.: Larsen versuchts mit einem Freistoß aus der Distanz direkt, doch das geht ordentlich schief. Der Ball landet im dritten Stockwerk.

Wenig Offensivaktionen des BVB in Halbzeit zwei

75.: Die Luft scheint langsam ein bisschen draußen zu sein. Austria wechselt noch einmal, bringt Schoissengeyer, Venuto und Demaku ins Spiel.

69.: Nach längerer Zeit wieder eine Dortmunder Offensivaktion: Rode versucht es aus der Distanz, doch Lucic wehrt zur Ecke ab. Diese bringt allerdings nichts ein.

66.: Nach der Halbzeit ist der BVB nicht wieder richtig drin im Spiel, was sicher auch den den vielen Wechseln zur Pause liegt.

63.: Nächster Wechel bei Austria: Für Edomwonyi kommt Friesenbichler.

61.: Fast der Ausgleich. Nach einer Ecke nimmt Klein den abgewehrten Ball direkt Volley und hätte unten links ins Eck eingenetzt - doch Sahin steht auf der Linie und rettet den Ball.

56.: Kurze Behandlungspause: Lucic räumt bei einer Faustabwehr den eigenen Mitspieler Salamon ab, der daraufhin am Kopf blutet. Nach kurzer Behandlung geht es aber weiter für den Linksverteidiger mit einem Turban weiter.

53.: Sancho zieht von halblinks aus rund 18 Metern in Richtung langes Eck ab. Lucic ist aufmerksam und lenkt den Schuss des jungen Engländers souverän zur Seite ab.

48.: Die Austria-Fans haben die Goldfäden gegen Pyros ausgetauscht und zünden diese. Der Sechzehner von Hitz ist kurz in Nebel eingehüllt.

BVB wechselt zur Halbzeit zehn Mal

46.: Der BVB rochiert komplett durch, außer Torhüter Hitz ist die komplette Mannschaft ausgetauscht - Sahin der neue Kapitän.

  • Bockhorn für Pulisic
  • Larsen für Philipp
  • Wolf für Burnic
  • Toprak für Diallo
  • Gomez für Isak
  • Sancho für Schürrle
  • Schmelzer für Wanner
  • Sahin für Götze
  • Zagadou für Pieper
  • Rode für Toljan

Nur ein Wechsel bei Austria: Torwart Lucic kommt für Pentz.

Halbzeit: Nach gemächlichem Beginn entwickelte sich ein munteres Spiel in Wien. Der BVB mit besseren Chancen und mehr Spielanteilen, doch die Veilchen hatten ebenfalls Möglichkeiten, um ein Tor zu machen. Vor allem in der Defensive wirkten die Dortmunder in einigen Situationen wackelig.

45+3.: Kurz vor der Pause noch ein kleines Kunststück. Philipp nimmt eine Hereingabe direkt per Fallrückzieher, doch am Ende keine große Herausforderung für Pentz.

44.: Riesenpatzer von Pieper. Der Verteidiger spielt einen Rückpass Turgeman genau vor die Füße, doch der scheitert vorm Torwart.

42.: Fast das zweite Tor durch Isak: Schürrle spielt den Stürmer mit einem Ball aus dem Halbfeld klasse frei. Isak will am Torwart vorbeiziehen, doch vertendelt am Ende diese riesige Chance.

39.: 1:0 für den BVB. Pulisic setzt sich auf der rechten Außenseite durch und zieht bis zur Grundlinie. Dieses Mal findet er mit seinem flachen Zuspiel Isak, der nur noch einschieben muss.

33.: Wieder scheitert Philipp allein vor dem Torwart! Ein Freistoß in aussichtsreicher Position landet in der Mauer, der Ball springt dem Stürmer aber genau vor die Füße. Pentz wehrt wieder mit dem rechten Fuß ab.

30.: Beste Chance die Austria bisher. Stürmer Edomwonyi lässt Pieper mit einem Übersteiger stehen, zieht seinen Versuch an der Sechzehnerlinie dann aber knapp über das Tor.

29.: Schürrle dieses Mal selbst mit dem Abschluss. Er zieht von Linksaußen mit Tempo in die Mitte und schließt ab, doch der Ball geht knapp links am Tor vorbei.

26.: Schürrle spielt mit einer schönen Flanke Pulisic im Sechzehner frei. Der will mit dem Kopf auf Isak querlegen, dich wieder ist das Zuspiel des Amerikaners viel zu ungenau.

23.: Fans haben goldene Bänder auf das Tor der Österreicher geworfen. Kurze Unterbrechung, damit der Goldregen weggeräumt werden kann.

Philipp vergibt erste große Chance des BVB

21.: Erste Riesenchance für den BVB. Isak setzt sich mit seiner Schnelligkeit auf dem linken Flügel durch und spielt Philipp frei - der scheitert aber am rechten Fuß von Torhüter Pents.

17.: Für Ebner geht es nicht mehr weiter. Der Mittelfeldmann verlässt mit bandagiertem Knie den Platz, für ihn kommt Niels Hahn.

15: Zweite Verletzungsunterbrechung der Partie. Wieder ist es Markus Ebner, er kann wohl nicht mehr weitermachen.

13: Mittlerweile die Austria das aktivere Team, doch zwingende Angriffe konnten bisher beide Mannschaften nicht fahren.

11.: Matic versucht es aus rund 25 Metern mit einem Distanzschuss. Pieper blockt den Schuss des Serben ab.

8: Jetzt auch der erste Schuss der Austria. Bright Edomwonyi kommt innerhalb des 16ers zum Abschluss, aber verfehlt das Tor.

5.: Erste Annäherung an das Tor von Austria, doch der Kopfball von Alexander Isak geht dann doch weit vorbei. Die Flanke von Pulisic kommt zu weit in den Rücken des Stürmers.

3.: Dortmund nimmt von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand und drängt nach vorne.

1.: Los gehts: Der BVB gibt wie erwartet gleich mehreren Youngstern eine Chance in der Startelf. Mario Götze ist Kapitän.

BVB gegen Austria Wien: Die Aufstellungen:

  • Aufstellung BVB: Hitz - Toljan, Pieper, Diallo, Wanner - Burnic - Pulisic, Götze, Schürrle - Philipp, Isak

  • Aufstellung Austria Wien: Pentz - Klein, Madl, Igor, Salamon - Gründwald, Ebner, Matic - Prokop - Edomqomyi, Turgeman

BVB gegen Austria Wien: Vor dem Anpfiff

18:56: Die Spieler machen sich auf dem Weg zum Platz.

18.30: Beide Teams wärmen sich auf dem Platz auf. In einer halben Stunde geht es los.

18:04: Die Mannschaften beider Teams sind raus (siehe oben). Neben der Startelf sitzen folgende Spieler beim BVB auf der Bank: Oelschlägel, Zagadou, Sancho, Sahin, Gomez, Rode, Wolf, Schmelzer, Larsen, Toprak, Schwermann, Bockhorn, Boadu.

17.30: Die BVB-Mannschaft ist in Wien angekommen und macht sich auf dem Weg zum Stadion.

16.31: Austria Wien nimmt den Gegner vor dem Anpfiff noch einmal ganz genau unter die Lupe.

15.45: Der Flug hebt ab, der BVB-Tross mach sich auf den Weg.

Das Spiel wird um 19 Uhr in der Generali-Arena angepfiffen. Wir dürfen gespannt sein, ob die Neuzugänge des BVB bereits zum Einsatz kommen.

BVB gegen Wien: Eröffnungsspiel der Generali-Arena mit Peter Stöger

Das Spiel zwischen Borussia Dortmund und Austria Wien war vor allem für das Heimteam ein besonderes: Nach zwei Jahren wurde die heimische Generali-Arena wiedereröffnet.

Zwei Jahre lang wurde das Stadion für 42 Millionen Euro umgebaut. "Der Hype um dieses Spiel, das seit Tagen und Wochen restlos ausverkauft ist, übertrifft alles was wir aus der Champions League und der Europa League kennen", sagte Austrias Vorstand Markus Kraetschmer vor dem Spiel. 17.500 Fans wurden erwartet, die neue Heimstätte war damit ausverkauft.

Unter den Ehrengästen in der Arena war auch Peter Stöger. Der 52-jährige Wiener war in der Saison 2012/13 der bisher letzte Meistermacher der Wiener, in der abgelaufenen Saison war er ein halbes Jahr Trainer beim BVB.

BVB-Neuzugänge im Sommer 2018/19

Borussia Dortmund hat sich in diesem Sommer bereits die Dienste von sechs Spielern gesichert.

SpielerAbgebender VereinAlterKolportierte Ablöse
Abdou Diallo1. FSV Mainz 052228 Millionen Euro
Thomas DelaneyWerder Bremen2620 Millionen Euro
Marius WolfEintracht Frankfurt235 Millionen Euro
Eric OelschlägelWerder Bremen (Reserve)22ablösefrei
Marwin HitzFC Augsburg30ablösefrei
Achraf HakimiReal Madrid19Leihe

Maximilian Philipp BVB-Stürmer Nummer eins?

Maximilian Philipp von Borussia Dortmund macht sich Hoffnungen, als nomineller Stürmer Nummer eins in die neue Saison unter Lucien Favre zu gehen. Sportdirektor Michael Zorc hatte dem ehemaligen Freiburger Hoffnungen auf diese Rolle gemacht. Es gebe im Kader der Borussia Spieler, "die diese Position auch in ihrem Portfolio haben und eine gewisse Torquote versprechen - so wie zum Beispiel Maximilian Philipp."

Für den 24-Jährigen eine erfreuliche Nachricht: "Es ehrt mich, wenn jemand sagt, dass ich eine Alternative für den Sturm bin", so Philipp gegenüber einer Medienrunde nach dem Training am Donnerstag.

Der BVB hat bislang noch keinen Nachfolger für Michy Batshuayi vorgestellt, der nach einer halbjährigen Leihe zurück zum FC Chelsea gewechselt ist.

BVB: Rafael Leao offenbar bereits mit Dortmund einig

Borussia Dortmund ist auf der Suche nach einem neuen Stürmer offenbar in Portugal fündig geworden. Rafael Leao, ein 19 Jahre alter Nachwuchsspieler von Sporting Lissabon, hält sich bereits seit mehreren Tagen in Dortmund auf und soll laut der portugiesischen Sportzeitung A Bola bereits beim BVB unterschrieben haben. Von Seiten des Bundesligisten gibt es dazu jedoch noch keine Bestätigung.

Mit 1,88 Metern bringt Leao eine wuchtige Statur mit, ist gleichzeitig schnell, wendig und technisch stark. In der vergangenen Saison erzielte Leao trotz seines jungen Alters in zwölf Spielen für Sportings zweite Mannschaft in der 2. Liga sieben Treffer.

BVB: Watzke nimmt Götze in die Pflicht

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Mario Götze in einem Podcast mit der Bild in die Pflicht genommen. Angesprochen auf den 26-Jährigen sagte der BVB-Chef: "Er muss natürlich wissen: Das ist jetzt für ihn eine ganz entscheidende Saison", sagte Watzke bestimmt.

Götze kommt seiner Rückkehr vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund im Juli 2016 nicht richtig in Tritt. Vergangene Saison war er nach einer komplizierten Stoffwechselerkrankung ins Team zurückgekehrt, kam aber in 23 Spielen nur auf zwei Tore und vier Assists.

BVB-Abgänge zur Saison 2018/19

Borussia Dortmund hat sich in diesem Sommer bereits von fünf Spielern getrennt.

SpielerAufnehmender VereinAlterKolportierte Ablöse
Andriy YarmolenkoWest Ham United2820 Millionen Euro
SokratisFC Arsenal3016 Millionen Euro
Mikel MerinoNewcastle United227 Millionen Euro
Gonzalo CastroVfB Stuttgart315 Millionen Euro
Dominik ReimannHolstein Kiel21ablösefrei

BVB: Watzke über Entfremdung zwischen Spielern und Fans

BVB-Chef Hans-Joachim Watzke hat im Podcast "Phrasenmäher" bei Bild über die zunehmende Entfremdung zwischen Spielern und Fußballfans gesprochen: "Diese Thematik haben wir überall. Die haben wir bei Borussia Dortmund, die haben wir sicherlich bei Bayern, die haben wir auch in der Nationalmannschaft."

Aus Watzkes Sicht liege das an den vielen Möglichkeiten der Spieler, "sich zu positionieren". Die Spieler hätten "ganze Beraterteams, Medienberater und was weiß ich nicht alles. Es sind ja im Prinzip alles Ich-AGs, die du dann versuchst, zu bündeln. Für ein gemeinsames Ziel. Und das ist relativ schwierig."

Beim BVB versuche man gerade, "das ein bisschen umzukehren". Dies sei eine der ganz großen Aufgaben für Sebastian Kehl, der ab dieser Saison die neugeschaffene Position des Leiters der Lizenzspielerabteilung innehat.

Die BVB-Testspiele in der Vorbereitung

Die offizielle Teamvorstellung im Signal-Iduna-Park ist für den 11. August geplant. Dann wird den Fans der neue Trainer sowie die komplette Mannschaft präsentiert.

Einen Tag später können die Fans das neue Team aus der Nähe betrachten. Dann steht ein Testspiel in Essen gegen Lazio Rom auf dem Programm.

DatumGegnerOrtAnstoß
13. JuliAustria WienGenerali-Arena, Wien19:00 Uhr
21. JuliManchester CityChicago03:05 Uhr
22. JuliFC LiverpoolCharlotte22:05 Uhr
26. JuliBenfica LissabonPittsburgh02:05 Uhr
03. AugustStade RennesAltach19:30 Uhr
07. AugustSSC NeapelSt. Gallen19:30 Uhr
12.AugustLazio RomEssen17:30 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung