Fussball

RB Leipzig: Kein Angebot für Ralph Hasenhüttl - steht die Trennung bevor?

Von SPOX
Dienstag, 15.05.2018 | 21:51 Uhr
Ralph Hasenhüttl bekommt angeblich kein Angebot bei RB Leipzig.
© getty

RB Leipzig hat Trainer Ralph Hasenhüttl im Anschluss an die Bilanzgespräche der Verantwortlichen am Dienstag nach übereinstimmenden Medieninformationen keine Vertragsverlängerung angeboten. Die Bekanntgabe der Entscheidung soll am Mittwoch erfolgen, dann ist auch eine Trennung vom Erfolgstrainer der letzten zwei Jahre möglich.

Nach Informationen des kicker und der Bild ergab das Treffen von Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff, Sportdirektor Ralf Rangnick und Hasenhüttl keine Einigung über eine Verlängerung des bis 2019 gültigen Vertrags.

Demnach solle Hasenhüttl ohne eine Zusicherung einer Zukunft bei RB Leipzig in sein letztes Vertragsjahr gehen.

Ralph Hasenhüttl: Nicht ungesichert ins letzte Vertragsjahr bei RB Leipzig

Rangnick hatte diese Lösung Anfang des Jahres noch nahezu ausgeschlossen, sich diesbezüglich zuletzt allerdings aufgeschlossener geäußert: "Es gibt genügend Beispiele, in denen das auch so war: selbst Pep Guardiola bei Bayern München. Es gibt auch aktuell sechs, sieben Trainer in der Bundesliga, die noch ein Jahr Vertrag haben. Am Ende werden wir das sehen. Ich will das auch nicht ausschließen."

Hasenhüttl hatte ursprünglich die Haltung geäußert, nicht ohne eine Vertragsverlängerung in die neue Saison gehen zu wollen. Sollte er diese Haltung in den Gesprächen am Dienstag beibehalten haben, ist eine sofortige Trennung möglich.

Ralph Hasenhüttl: Stationen seiner Trainerkarriere

ZeitraumVerein
2005 - 2010SpVgg Unterhaching
2011 - 2013VfR Aalen
2013 - 2016FC Ingolstadt 04
seit 2016RB Leipzig
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung