VfL Wolfsburg: Martin Schmidt lässt Kapitänsfrage weiter offen

SID
Freitag, 12.01.2018 | 13:38 Uhr
Martin Schmidt lässt Kapitänsfrage weiter offen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Martin Schmidt, Trainer des VfL Wolfsburg, lässt weiter offen, wer die Niedersachsen nach dem Abschied von Mario Gomez zum VfB Stuttgart als Kapitän in die Rückrunde führen wird.

"Die Entscheidung ist intern gefallen. Am Sonntag werden wir sehen, wer mit der Binde auf dem Platz steht", sagte Schmidt mit Blick auf die Partie bei Borussia Dortmund (Sonntag, 18 Uhr im LIVETICKER). Als Favorit auf das Amt gilt Mittelfeldspieler und U21-Europameister Maxi Arnold (23), der aus der eigenen Jugend des Klubs stammt.

Schmidt geht mit großem Respekt in den Rückrundenauftakt beim BVB. "Wir wissen, dass maximales Tempo und optimale Laufwege auf uns zukommen. Wir brauchen maximale Aufmerksamkeit", sagte der Schweizer.

Der bisher letzte Sieg gegen Dortmund gelang dem Tabellenzwölften 2015 beim Triumph im DFB-Pokalfinale (3:1).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung