Jens Todt über Streik-Profi Walace beim HSV: "Hat gesagt, dass er gehen möchte"

Von SPOX
Dienstag, 16.01.2018 | 09:53 Uhr
Walace sorgte bereits in der WInterpause für Aufsehen, als er eigenwillig seinen Weihnachtsurlaub verlängerte

Erst verlängerte Walace eigenwillig seinen Weihnachtsurlaub, jetzt will er den HSV verlassen. Das bestätigte Sportchef Jens Todt.

"Er hat uns Montag gesagt, dass er gehen möchte", sagte Todt der Bild über seinen 9,2-Millionen-Euro-Neuzugang aus dem Sommer.

Wie die Quelle berichtet, sei Walaces hochschwangere Frau ein Grund dafür, dass der 22-Jährige zurück in seine Heimat Brasilien möchte.

Offenbar hat Flamengo Rio de Janeiro den Hamburgern ein Angebot unterbreitet, das der abstiegsbedrohte Bundesligist allerdings abgelehnt haben soll. Konkret handelte es sich dabei wohl um eine 18-monatige Leihe.

Beim Rückrundenauftakt gegen den FC Augsburg stand Walace nicht im HSV-Kader. Trainer Markus Gisdol erklärte zuvor, dass Walace "nicht mit 100 Prozent mit dem Kopf bei der Sache" sei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung