Fussball

Hamburger SV: Streik-Profi Walace hat offenbar Erfolg - kommt Leipzigs Dominik Kaiser?

Von SPOX
Dominik Kaiser darf RB Leipzig verlassen - zieht es ihn zum Hamburger SV?

Der Hamburger SV steht offenbar in Verhandlungen mit Atletico Mineiro über Streik-Profi Walace. Laut einem Medienbericht hatte der Brasilianer mit seiner Taktik Erfolg.

Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, verhandeln HSV und Mineiro über einen Transfer von Walace. Die Brasilianer sollen einen Unterhändler nach Deutschland geschickt haben, um einen Wechsel des Olympiasiegers einzufädeln. Im Raum stehen rund 8,5 Millionen Euro Ablöse.

Dies entspricht nicht gänzlich der vom HSV investierten Summe aus dem Januar 2017. Anhand der aktuellen Situation bleiben den Hanseaten aber wohl nicht viele Möglichkeiten. Walace kehrte nicht pünktlich aus dem Winterurlaub zurück und wollte damit einen Wechsel erzwingen.

Kommt Kaiser als Ersatz?

Die Verantwortlichen Heribert Bruchhagen und Jens Todt hatten einen Abschied des Brasilianers zuletzt noch abgelehnt. "Er beschäftigt sich mit einem Wechsel, aber wir haben kein Interesse daran und erwarten ihn spätestens am Donnerstag im Trainingslager", hatte Todt im Trainingslager erklärt.

Die Bild berichtet derweil, dass der HSV bei einem Walace-Abgang sofort nachlegen würde. Der bei RB Leipzig aussortierte Dominik Kaiser könnte zum Thema werden, nachdem Todt bereits Interesse des HSV bestätigte. Der 29-Jährige kennt Trainer Markus Gisdol bereits aus gemeinsamen Zeiten bei der TSG 1899 Hoffenheim.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung