Neues HSV-Angebot für Arp: Gehalt soll vervierfacht werden

Von SPOX
Dienstag, 30.01.2018 | 10:03 Uhr
Jann-Fiete Arp soll beim HSV mehr Geld verdienen.
Advertisement
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Der kriselnde Hamburger SV kämpft mit einem stark verbesserten Angebot um eine Vertragsverlängerung von Sturmjuwel Jann-Fiete Arp (18). Der Tabellenvorletzte hat dem Angreifer offenbar einen unterschriftsreifen Vertrag mit einer Laufzeit bis 2023 vorgelegt. Demnach solle Arps Gehalt von momentan rund 500.000 Euro auf rund zwei Millionen jährlich vervierfacht werden.

Das Salär könnte mit der Zeit dann weiter steigen. Arps laufender Vertrag läuft im Sommer 2019 aus. "Es war mit der Arp-Seite ein positives und intensives Gespräch. Wir haben ihm ein vertretbares, gutes Angebot gemacht", sagte HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen der SportBild: "Dass wir ihn langfristig binden wollen, ist klar. Wir haben ihm mitgeteilt, dass es auch unserer Sicht sinnvoll ist, wenn er bleibt. Jetzt liegt es an dem Spieler."

Schnell vorbei sein könnte die Arp-Zeit mit dem neuen Vertrag allerdings im Falle des Abstiegs. Dann würde wohl eine Ausstiegsklausel in Höhe von zehn Millionen Euro greifen und dem jungen Stürmer die Flucht ermöglichen. Der HSV muss sich dem Bericht zufolge Interesse von RB Leipzig und den Tottenham Hotspur erwehren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung