Aubameyang soll sich Barca angeboten haben

Von SPOX
Samstag, 11.11.2017 | 20:18 Uhr
Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund wollte Dortmund verlassen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund soll sich im vergangenen Sommer beim FC Barcelona angeboten haben. Das berichtet die spanische Sportzeitung Mundo Deportivo. Demnach sei der Gabuner mit den Katalanen im August in Kontakt getreten, nachdem Barca Neymar abgegeben hatte.

Eigentlich hatten die Dortmunder in Person von Manager Michael Zorc im Juli erklärt, dass ein Wechsel von Aubameyang nach dem Ablauf einer intern gesetzten Frist ausgeschlossen sei, doch nach dem Weltrekord-Transfer von Neymar soll Aubameyang seine Chance gewittert haben.

Barca lehnte die Offerte nach Angaben der Zeitung mit dem Hinweis ab, dass der Klub mit Luis Suarez bereits für die Angriffsmitte exzellent besetzt sei. Einige Wochen später griff Barcelona dann aber doch in Dortmund zu - und holte sich für 105 Millionen Euro mit Flügelspieler Ousmane Dembele einen positionsgetreuen Ersatz für Neymar.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung