Oczipka: "Tabelle nur am letzten Spieltag"

Von SPOX
Freitag, 10.11.2017 | 15:56 Uhr
Bastian Oczipka will hoch hinaus mit Schalke 04
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Bastian Oczipka warnt trotz der aktuell guten Form des FC Schalke 04 vor Nachlässigkeit. Der derzeitige Rang vier in der Tabelle sei lediglich eine Momentaufnahme.

"Diese Spannung ist nicht so da, als wenn am Wochenende ein Spiel wäre. Man ist entspannter, etwas freier", sagte der 28-Jährige im Gespräch mit Reviersport über die Länderspielpause. Nach anstrengenden Wochen kommt die Pause gerade zur rechten Zeit.

Oczipka warnt allerdings davor, diese Stimmung über die Länderspielpause hinweg mitzunehmen. Er verdeutlicht: "Die Tabelle zählt sowieso nur einmal im Jahr - und das ist am letzten Spieltag." Das Ziel ist vorerst klar: "Wir wollen uns weiterentwickeln, immer besser werden."

Die Entwicklung der letzten Wochen soll somit fortgesetzt werden: "Wir wollen die Euphorie, die auf Schalke immer schnell aufkommt, mitnehmen. Die brauchen wir auch, um viel zu erreichen. Wir, die Mannschaft und das Trainerteam, wissen den Tabellenstand trotzdem richtig einzuordnen."

Nach der Länderspielpause geht es für Königsblau im Liga-Alltag gegen den wiedererstarkten Hamburger SV weiter, ehe Borussia Dortmund die Blau-Weißen am 13. Spieltag zum großen Revierderby empfängt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung