Kovac: Ein Punkt "kein Weltuntergang"

SID
Freitag, 08.09.2017 | 15:24 Uhr
Niko Kovac will sich nicht von Ergebnissen leiten lassen, sondern von dem, was er sehe
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Trainer Niko Kovac von Eintracht Frankfurt will vor dem Spiel bei Borussia Mönchengladbach am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) Diskussionen um den drohenden Fehlstart im Keim ersticken.

"Dass wir bisher erst einen Punkt haben, ist kein Weltuntergang", sagte der 45-Jährige am Freitag. Es gebe schließlich Mannschaften, die weniger Punkte geholt haben.

"Ich lasse mich nicht von Ergebnissen leiten, sondern von dem, was ich sehe", sagte Kovac. Das gesamte Auftreten seiner Mannschaft gefalle ihm - deshalb ist der Kroate für Samstag optimistisch. "Die Spiele gegen Gladbach waren in der vergangenen Saison sehr intensiv, aber wir hatten dabei immer leichte Vorteile. Deshalb glaube ich, dass wir dort etwas mitnehmen können."

In der vergangenen Spielzeit hatte Frankfurt in der Liga zweimal einen Punkt gegen den Tabellensechsten geholt und zudem das Pokal-Halbfinale im Borussia-Park im Elfmeterschießen gewonnen.

Hasebe fehlt verletzt

Verzichten muss die Eintracht am Samstag auf Makoto Hasebe. Der Japaner, der zuletzt zentral in der Dreierkette gespielt hatte, kam mit Beschwerden im Knie von der Länderspiel-Reise zurück. Wer den Japaner ersetzen soll, verriet Kovac nicht. Er deutete aber an, bei der Dreierkette bleiben zu wollen. "Sein Vertreter wird es mit Sicherheit gut machen", sagte der Eintracht-Trainer.

Probleme bereitete der Eintracht zuletzt ohnehin eher die Offensive. In den bisherigen beiden Spielen in Freiburg und gegen Wolfsburg gelang den Stürmern um Neuzugang Kevin-Prince Boateng noch kein Treffer.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung