Fussball

Medien: Wolfsburg sagt Suso ab

Von SPOX
Montag, 24.07.2017 | 11:10 Uhr
Suso wird vorerst nicht zum VfL Wolfsburg wechseln

Der VfL Wolfsurg hat in Person von Sportdirektor Olaf Rebbe wohl Suso eine Absage erteilt. Der Spanier vom AC Milan soll zu hoch gepokert haben.

Die Suche nach einem Flügelspieler läuft für die Wölfe weiterhin alles andere als optimal. Wie der kicker berichtet, ist nach Müller nun auch bei Suso kein Zuschlag gelungen. Der Spanier hat demnach den Poker überzogen und die Verantwortlichen aus Wolfsburg damit gegen sich aufgebracht.

"Es stimmt, das Thema ist vom Tisch", bestätigt Rebbe zumindest den Verhandlungsabbruch. Dem Bericht zufolge setzte der 23-jährige Flügelspieler darauf, das Gehaltsangebot des VfL durch eine angebliche weitere Offerte aus Russland in die Höhe zu treiben.

Bereits bei Nicolai Müller war Wolfsburg gescheitert. Der 29-Jährige erhielt vom Hamburger SV ein Wechselverbot und soll nun gar verlängern. Positive Zeichen gibt es aber von Kaylen Hinds, der vom FC Arsenal kam und in beiden Testspielen eine gute Figur machte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung