Weinzierl prangert fehlende Offensivstärke an

SID
Mittwoch, 03.05.2017 | 16:07 Uhr
Markus Weinzierl ist beklagt Schalkes fehlende Power in der Offensive
Advertisement
NBA
Do24.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Allsvenskan
Live
Häcken -
AIK
Ligue 1
Live
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Portugal -
Tunesien
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Island -
Norwegen
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Trainer Markus Weinzierl vom FC Schalke 04 sieht Defizite in der Offensive als Hauptmanko seines Teams in der bislang unbefriedigend verlaufenen Saison an.

"In der Defensive haben wir ganz gut agiert, aber ohne jetzt den Spielern zu nahe zu treten: Unser Problem der vielen Höhen und Tiefen hängt nach meiner Ansicht damit zusammen, dass uns Minimum zehn, zwölf Tore von Offensiv-Spielern fehlen", sagte der ehemalige Coach des FC Augsburg der Sport Bild.

Der Fußballlehrer wünscht sich, dass der Klub in größeren Dimensionen operiert: "Schalke muss groß denken und dementsprechend agieren, nur so erreichen wir große Ziele."

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Natürlich habe man Qualität im Kader, "aber um die ganz großen Ziele zu erreichen, brauchen wir große Qualität", betonte Weinzierl: "Mit einer solchen Gesamtquote können wir nicht die Champions League erreichen."

Der FC Schalke 04 in der Übersicht

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung