Hertha BSC Berlin: Fans nach Spiel in Köln zum Aussteigen gezwungen

Hertha-Fans mussten in Hannover Zug verlassen

SID
Montag, 20.03.2017 | 16:59 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Für 250 Fans von Hertha BSC hatte die Heimfahrt nach dem Spiel beim 1. FC Köln (2:4) in Hannover ein vorläufiges Ende. Der Zugführer zwang die Fans am Samstag zum Aussteigen, nachdem die Anhänger des Hauptstadt-Klubs randaliert hatten. Die Fans mussten mit späteren Zügen weiterfahren

Zudem gab es Strafanzeigen gegen zwei Männer wegen sexueller Beleidigungen. Das bestätigte die Bundespolizei. Über die Höhe der Sachbeschädigungen machte die Behörde keine Angaben.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Hertha BSC im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung