Gisdol gegen FIFA-Änderungen

Von Ben Barthmann
Freitag, 20.01.2017 | 09:17 Uhr
Markus Gisdol: Regeln sollen bleiben wie sie sind
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
Venlo

Die FIFA will den Sport revolutionieren, die Meinungen dazu gehen auseinander. Markus Gisdol meint gar: Alles so lassen wie es ist. Der Trainer des Hamburger SV mahnt zur Vorsicht.

Das Abseits abschaffen, Zeitstrafen einführen und die Weltmeisterschaft auf 48 Teams aufstocken. Die FIFA ist dabei, den Fußball zu revolutionieren, manche Änderung ist schon beschlossen, manche steht nur zur Diskussion. Markus Gisdol vom Hamburger SV ist nicht begeistert.

"Ich bin kein Freund davon, an den Regeln zu rütteln", so Gisdol, der davor warnt, zu viele Änderungen vorzunehmen: "Man muss sehr vorsichtig sein, dass man unseren Sport so belässt, wie er zum Volkssport Nummer eins geworden ist. Ich bin sehr skeptisch diesen Sachen gegenüber."

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Das gilt für ihn ganz besonders bei der Umgestaltung ab der WM 2026: "Wenn man noch mehr Mannschaften reinbringen will, was für Spiele gibt das hinterher? Das hat man doch schon bei der EM gesehen. Irgendwann verlierst du die Lust, diese Spiele zu sehen.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Markus Gisdol im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung