Fussball

Baum: FCA hat Spielweise vorgegeben

Von SPOX
Manuel Baum will den FCA aggressiv verteidigen lassen

Manuel Baum stieg beim FC Augsburg vom Nachwuchskoordinator zum Cheftrainer auf. Jetzt äußert er sich zum Spielsystem des FC Augsburg und zu den Unterschieden zwischen dem Training bei einer Profi- und einer Nachwuchsmannschaft.

"Die Idee, wie Augsburg Fußball spielen will, kam nicht von mir, sondern sie wurde vom Verein vorgegeben. Meine Aufgabe war es, das Ganze zu strukturieren, methodisch aufzubereiten, die Spieler in den einzelnen Altersklassen zu entwickeln, um die Wahrscheinlichkeit der Durchlässigkeit in den Profibereich zu erhöhen", erklärt der neue Augsburger Coach im Interview mit dem kicker.

"In der Defensive soll uns eine sehr aggressive Spielweise auszeichnen, wir wollen nicht verteidigen, sondern den Ball erobern. Wenn wir ihn haben, wollen wir möglichst schnell in Richtung gegnerisches Tor umschalten. Im Spielaufbau wollen wir guten, zielstrebigen Fußball spielen. Und wenn wir den Ball verlieren, wollen wir ihn schnell zurückerobern", konkretisiert Baum.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Zwischen dem Training im Nachwuchsbereich und bei einer Profimannschaft gibt es natürlich große Unterschiede. "Nachwuchsspieler konsumieren die Inhalte oft nur, sie fragen aber nicht nach, warum sie etwas machen. Dieses Bewusstsein muss man erst entwickeln. Die Profis wollen genau wissen, welches Ziel eine bestimmte Variante im Spielaufbau hat oder warum man einen regenerativen Lauf macht. Das zeigt eine hohe Eigenmotivation und hilft bei der Umsetzung", gibt Baum Einblicke in Unterschiede im Trainingsalltag.

Manuel Baum im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung