Donnerstag, 24.11.2016

Tim Wiese stellt bei Werder Bremen mentale Probleme fest

Wiese zum Derby: "Es fehlen die Häuptlinge"

Tim Wiese war als Torwart von Werder Bremen in den Nordderbys mit dem Hamburger SV stets ein Spieler, der polarisierte. Gegenüber Bild äußerte sich der Wrestler über die prekäre Lage der Nordklubs und empfiehlt einen neuen Mann fürs Werder-Tor.

Bei seinem Ex-Klub Bremen macht Wiese vor allem ein mentales Problem aus: "Die letzten und wichtigsten fünf bis zehn Prozent bringt die Truppe nicht auf den Platz. Darüber entscheidet der Kopf und da liegt das Problem: im Kopf." Dieses Problem zu beheben sei die Aufgabe von Coach Alexander Nouri, von dem der 34-Jährige nicht überzeugt ist. "Bei einer Derby-Niederlage würde ich direkt zurücktreten", erklärt der ehemalige Nationalspieler.

Noch kritischer sieht der Muskelprotz die Lage beim HSV, dem es laut Wiese an insbesondere an Führungsspielern mangelt: "Die Truppe ist nicht schlecht, aber falsch zusammengestellt. Es fehlen die Häuptlinge. Gute Fußballer sind dabei, die allerdings zu Micky Mäusen werden, wenn es nicht läuft."

Seit Wieses Abgang zu Hoffenheim, sucht Werder auf der Torwart-Position nach wie vor nach der Ideal-Lösung. "The Machine" bringt diesbezüglich einen neuen Namen ins Spiel: "Soweit ich höre, ist Michael Zetterer ein großes Talent. Soll er es doch mal zeigen."

Alle Fußball-News

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.