HSV: Hochstätter kritisiert Hanseaten

"HSV hat seine Philosophie verloren"

SID
Montag, 14.11.2016 | 18:43 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Sportdirektor Christian Hochstätter vom VfL Bochum hat am Sonntag die Initiative ergriffen und dem Hamburger SV abgesagt, weil es zu keiner Einigung der Klubs bezüglich einer Freigabe gekommen sei. Der Ex-Bundesliga-Profi sollte die Sportchefrolle beim HSV übernehmen.

"Ich habe abends entschieden, dass ich den Vereinen die Entscheidung abnehmen will, weil ich der Meinung war, dass sie so oder so nicht zusammenkommen", sagte der 53-Jährige Sky Sport News HD: "Mir war von der ersten Minute an klar, dass ich beim VfL Bochum bleibe, wenn es nicht klappt."

Dennoch, so Hochstätter, sei es für ihn legitim gewesen, "dass man sich eine Anfrage von einem Erstligisten anhört". Hochstätter: "Der HSV hat mich in meiner fußballerischen Karriere sehr geprägt, wie ich über Fußball denke, und wie man Fußball spielen lässt und wenn es um Philosophie geht. Aber wenn Sie mich so fragen, dann hat der HSV aus meiner Sicht seine Philosophie verloren."

Erlebe die Highlights der Bundesliga auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Seit 2013 fungiert Hochstätter als Sportvorstand in Bochum.

Alle Infos zum HSV

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung