Donnerstag, 06.10.2016

Sinan Kurt nach Bundesliga-Debüt für Berlin optimistisch

Kurt: "Spiele jetzt männlicher"

Mehr als ein halbes Jahr brauchte Sinan Kurt, um sich nach seinem Wechsel vom FC Bayern zu Hertha BSC zu akklimatisieren - nun feierte er gegen den Hamburger SV sein Bundesliga-Debüt für die Berliner. Grund für den Aufschwung sind die harte Vorbereitung und die Umstellung seines Spiels.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

"Sinan hat eine Zeit gebraucht, aber es war klar, dass wir sie ihm geben. Jetzt ist er voll da", sagte Manager Michael Preetz gegenüber dem kicker. Der 20-Jährige hätte im vergangenen halben Jahr demnach "einen klaren Schritt nach vorn" gemacht.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Kurt selbst lobt vor allem seinen Trainer und dessen Methoden: "Ich profitiere von der harten Vorbereitung." Sein Spiel hat er seit seinem Wechsel in die Hauptstadt jedoch auch umgestellt: "Neben dem Platz bin ich der alte Sinan, auf dem Platz habe ich mich verändert. Ich spiele jetzt fokussierter, aggressiver, männlicher - einfach erwachsener."

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Nach der misslungenen Station in München war der Wechsel "als Neuanfang gedacht" gewesen. "Ich hatte immer einen Rucksack auf den Schultern, der ist jetzt weg. Ich wollte hier bei Null beginnen und hab' hier mehr Ruhe, das tut mir gut", sagte Kurt.

Sinan Kurt im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Max Kruse und Fin Bartels brachten Werder gegen die Hertha früh auf die Siegerstraße

Blitzstart reicht Werder zu Sieg gegen Hertha

Thomas Kraft ist im Hertha-Tor nur zweite Wahl

Hertha und Kraft vor Verlängerung

Marvin Plattenhardt könnte den Rest der Spielzeit von der Tribüne verfolgen

Hertha BSC vorerst ohne verletzten Plattenhardt


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.