Castro bedauert Aderlass beim BVB

Castro: "Abgänge natürlich schade"

Von SPOX
Montag, 01.08.2016 | 17:20 Uhr
Gonzalo Castro sieht die Entwicklung des BVB trotz der Abgänge positiv
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter Mailand
Primeira Liga
Porto -
Pacos Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Florenz
Serie A
AC Mailand -
Genua
Serie A
SPAL -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter Mailand -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolverhampton
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Mit Henrikh Mkhitaryan, Ilkay Gündogan und Mats Hummels hat Borussia Dortmund im Sommer einige Leistungsträger verloren, doch gleichzeitig hat der BVB auch kräftig aufgerüstet. Allrounder Gonzalo Castro hatte jedenfalls nie Zweifel an der Transfer-Strategie - auch wenn er den Abgängen hinterhertrauert.

"Die Spieler, die hier geblieben sind, hatten immer vollstes Vertrauen in Aki Watzke und Michael Zorc", verriet Castro den Ruhrnachrichten. "Auch wenn die drei Abgänge natürlich sehr schade für uns sind, weil es Spieler auf höchstem Niveau waren, haben wir jetzt Top-Leute dazugeholt. Wir werden gemeinsam versuchen, die Lücken schnell zu schließen."

Eine dieser Verstärkungen ist Andre Schürrle, den Castro bereits aus gemeinsamen Leverkusener Zeiten kennt: "Schü ist ein sehr guter Spieler, den die Erfahrungen, die er in London und Wolfsburg gemacht hat, als Mensch noch einmal weitergebracht haben. Er ist Weltmeister, war bei der EM dabei. Ich glaube, dass er richtig darauf brennt, unter unserem Trainer Thomas Tuchel zu trainieren und uns sofort zu helfen."

Spieler wie Schürrle oder auch Rückkehrer Mario Götze könnten dem Team darüber hinaus auch mental helfen, "wir werden ihre Erfahrung in den wichtigen und kniffligen Spielen benötigen. Sie haben beide schon viel gewonnen in ihrer Karriere. Das wird uns helfen."

"So reißt du die Lücken"

Darüber hinaus zeigte sich Castro beeindruckt von Youngster Ousmane Dembele. "Man hat bei ihm bereits sehen können, dass er enorme Qualitäten hat und sich im Eins-gegen-Eins gegen jeden Spieler durchsetzen kann", schwärmte der Deutsch-Spanier.

Eine Qualität, die auch Talent Emre Mor mitbringt - und die der BVB 2016/17 bestens gebrauchen kann: "Wir werden viele enge Spiele haben, in denen sich die Gegner hinten reinstellen. Da benötigst du Profis, die auch mal ein, zwei Gegner aussteigen lassen, ohne groß darüber nachzudenken. So reißt du die Lücken. Das war ja auch ein Grund, warum sie verpflichtet wurden."

Gonzalo Castro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung