Gladbachs Christoph Kramer gibt sich vor Duell mit Ex-Klub Leverkusen relaxed

Kramer: "Spiele ohne Schaum vorm Mund"

SID
Samstag, 27.08.2016 | 10:51 Uhr
Christoph Kramer hat vor dem Bundesliga-Auftakt seine Gefühle im Griff
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
2. Liga
FrJetzt
Die Highlights des Freitagsspiels
Primera División
Live
Leganes -
Alaves
First Division A
Live
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Live
Metz -
Monaco
Championship
Live
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Für Christoph Kramer wird der Bundesliga-Auftakt gleich zur mentalen Zerreißprobe. Der Weltmeister empfängt mit Borussia Mönchengladbach zum Topspiel am Samstag seine zweite Liebe Bayer Leverkusen (18.30 Uhr im LIVETICKER). Der 25-Jährige will die Aufgabe allerdings ganz gelassen angehen.

Seine Jugend verbrachte er in Leverkusen, auf zwei Jahre in Gladbach folgte ein weiteres Jahr bei der Werkself. Jetzt spielt Kramer erneut für die Fohlen. Für 15 Millionen Euro war der Mittelfeld-Akteur im Sommer gewechselt. Zweifelsohne stellt der Bundesliga-Auftakt eine besondere Konstellation für Kramer dar.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN

"Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich gegen Leverkusen spiele", relativierte Gladbachs Neuzugang den Hype, der im Vorfeld dieser Partie um ihn entstand, gegenüber der Bild.

"Drei Punkte haben Priorität"

"Es wird ein Hammerduell zweier Spitzenteams, die diese Saison Deutschland in der Champions League vertreten. Aber ich persönlich habe da keine besonderen Emotionen. Ich gehe da nicht mit Schaum vor dem Mund rein, bin sicher nicht rotgefährdet und habe keine Rechnung zu begleichen", erklärte Kramer.

Er sieht das Spiel gegen seinen Ex-Verein eher pragmatisch: "Wichtig ist jetzt nur, dass wir die Königsklasse und die geilen Gegner aus den Köpfen kriegen und möglichst die drei Punkte gegen Bayer holen." Die Fohlen hat es in der Auslosung in Monaco knüppelhart getroffen. Gladbach muss in der Gruppenphase gegen Manchester City, den FC Barcelona und Celtic Glasgow ran.

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung