Rangnick: "Leipzig ist spannender als Bayern"

SID
Samstag, 27.08.2016 | 10:19 Uhr
Ralf Rangnick findet Leipzig spannender als den FC Bayern
Advertisement
Club Friendlies
Sa14.07.
Liverpool-Test: Wie gut sind Klopps Reds in Form?
Club Friendlies
Bury -
Liverpool
World Cup
Belgien -
England (Highlights)
Club Friendlies
Bournemouth -
FC Sevilla
Allsvenskan
Norrköping -
Häcken
World Cup
Frankreich -
Kroatien (Highlights)
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco

Bayern München ist das Nonplusultra im deutschen Fußball, das sieht auch RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick so - trotzdem sei der Aufsteiger reizvoller als der Rekordmeister.

"Bayern ist der bestgeführte Verein in Europa, vielleicht der Welt. Bei uns ist vieles in der Entwicklung, hier gibt es die Chance, sehr viel zu gestalten - insofern ist Leipzig natürlich spannender als Bayern", erklärte Rangnick gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland.

Erlebe die Bundesliga-Highlights auf DAZN

Nach dem Aufstieg von der Regionalliga bis in die Bundesliga innerhalb von vier Jahren, sieht Rangnick seinen Klub noch nicht am Ziel: "Wenn ich Leipzig als Projekt gesehen hätte, hätte ich jetzt sagen müssen: Das war es. Ich sehe es aber nicht als Projekt. Es ist einer der spannendsten Standorte in Deutschland in einer der meistunterschätzten Städte."

"Brauchen uns vor niemanden zu verstecken"

"Wir wollen uns etablieren und den nächsten Schritt machen", so Rangnick weiter und fügte hinzu: "Jetzt fängt es eigentlich erst richtig an, spannend zu werden. Und dabei brauchen wir uns vor niemandem verstecken."

Dass auch die Meisterschaft in den kommenden fünf Jahren drin ist, sei "sehr unwahrscheinlich! Aber auch nicht völlig ausgeschlossen. Wer hätte gedacht, dass Leicester City die Premier League gewinnt?"

Berechenbar sei es allerdings nicht: "Wenn wir weiter vieles richtig machen und gleichzeitig in einer Saison die großen Klubs vieles falsch machen, dann könnte das auch in Deutschland mal passieren. Aber planen können wir das sicher nicht. Was wir planen können ist unsere eigene Entwicklung. Wir spielen in jedem Spiel auf Sieg - egal gegen wen", sagte Rangnick.

RB Leipzig im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung