"Beim HSV ist es härter als bei Barca"

Von SPOX
Dienstag, 02.08.2016 | 09:46 Uhr
Alen Halilovic für Kroatien am Ball
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
Club Friendlies
Live
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Live
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County

Das neue Juwel beim Hamburger SV muss sich erst einmal an die Tugenden der Bundesliga gewöhnen: Alen Halilovic erlebt eine Vorbereitung, die in Spanien undenkbar wäre. Trotzdem gibt der Neuzugang Gas, um zum Saisonstart topfit zu sein. Gut angekommen, ist er auf alle Fälle.

"Es macht wahnsinnig Spaß. Ich wurde super aufgenommen", erzählt Halilovic der Bild über seine ersten Tage beim HSV. Sprachliche Barrieren werden mit Hilfe der Teamkollegen Emir Spahic und Filip Kostic überwunden: "Ich habe sogar Team-Kollegen, mit denen ich in meiner Muttersprache sprechen kann. So etwas hilft jedem jungen Spieler wahnsinnig."

Eine kuriose Geschichte erzählt Halilovic zu seinem neuen Teamkollegen Spahic: "Emir hat mit meinem Vater zusammengespielt, und sie sind bis heute gut befreundet. Als klar war, dass der HSV Interesse hat, habe ich Emir gleich angerufen."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Auf seinen neuen Verein ist der 20-Jährige stolz: "Der HSV ist eine große Nummer, es ist ein Verein, den man in Europa kennt. Ich bin glücklich, dass ich schon spielen konnte." Dementsprechend groß ist sein Ehrgeiz: "Ich bin noch lange nicht da, wo ich hin möchte. Mein Plan ist es, zum Saisonstart bei 100 Prozent zu sein."

"Noch nie eine so harte Vorbereitung"

Für fünf Millionen Euro kam das umworbene Top-Talent vom FC Barcelona. Für Halilovic is Barca "der beste Verein der Welt, sie haben die besten Spieler, sie haben alles gewonnen". Die Umgewöhnung ist trotzdem groß, vor allem in der Vorbereitung: "Um ehrlich zu sein, hatte ich noch nie eine so harte Vorbereitung wie hier. In Spanien ist es unvorstellbar, dass man dreimal am Tag trainiert."

Der Hype um seine Person ist auch an ihm nicht vorbeigegangen: "Als ich damals zum besten U18-Spieler Europas gewählt wurde und im selben Jahr bei Barcelona unterschrieben habe, war der Hype schon extrem. Das geht an keinem Jugendlichen spurlos vorbei", gesteht er. Doch davon will sich der Kroate nicht mehr beeinflussen lassen: "Ich versuche, einfach immer nur an Fußball zu denken und konzentriere mich so gut es geht auf meinen Job."

Alen Halilovic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung