"Ich sitze ja hier"

Von SPOX
Sonntag, 31.07.2016 | 20:44 Uhr
Jonas Hector wird wohl seinen bis 2018 laufenden Vertrag beim Effzeh erfüllen
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Jonas Hector wird auch in der kommenden Spielzeit im Trikot des 1. FC Köln auflaufen. Nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub stellte sich der FC-Profi den Fragen der Journalisten und erläuterte seine Zukunft. Auch ein Engagement bei den Domstädtern über 2018 kann sich der Linksverteidiger durchaus vorstellen.

Trotz der Angebote von internationalen Top-Klubs, will Hector seinen bis 2018 laufenden Kontrakt in der Domstadt erfüllen. "Ich sitze ja hier und habe nie etwas Gegenteiliges behauptet. Von daher steht dem nichts im Wege", sagte der Saarländer Im Trainingslager der Kölner in Kitzbühel und fügte spitz an: "Wenn ich gehen wollen würde, hätte ich mir den ganzen Stress mit den Journalisten nicht angetan."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Zudem hält der 26-Jährige es für möglich, auch nach 2018 noch das Trikot des 'Effzeh' zu tragen. "Auszuschließen ist das nicht", so Hector.

Den Gerüchten um ein Angebot des FC Barcelona, welches der DFB-Spieler angeblich abgelehnt habe, misst er keine zu große Bedeutung zu: "Das kam ja nicht von mir, sondern war eine mediale Angelegenheit."

Bei der EURO 2016 scheiterte Hector mit der deutschen Nationalmannschaft im Halbfinale an Gastgeber Frankreich. Der FC-Shooting-Star stand bei dem Turnier in allen sechs Partien über die volle Distanz auf dem Feld und verwandelte im Viertelfinale gegen Italien den entscheidenden Elfmeter.

Jonas Hector im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung