"Leicester ist die Hoffnung"

SID
Mittwoch, 01.06.2016 | 10:15 Uhr
Markus Weinzierl spielte mit dem FC Augsburg international
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Sein Wechsel auf den Trainerstuhl des FC Schalke 04 ist immer noch nicht offiziell, doch Markus Weinzierl hat für seine Zukunft bei den Königsblauen bereits genaue Vorstellungen.

"Es steht außer Frage, dass ein Verein wie Schalke jede Saison international spielen muss", sagte der 41-Jährige, der seinen Vertrag beim FC Augsburg erst im Vorjahr bis 2019 verlängert hat, im Interview mit Sport Bild.

Auf Schalke sei "alles größer", das Kerngeschäft werde aber das gleiche sein, erklärte Weinzierl, der an seine Arbeit in Augsburg anknüpfen und "auf höherem Niveau" ein "Team als Einheit weiterentwickeln" will. An der Aufgabe Schalke reizt ihn besonders die Arbeit mit Talenten wie Leroy Sane, Leon Goretzka und Sead Kolasinac: "Diese Eigengewächse sind das große Potenzial des Vereins."

Als Vorbild sieht Weinzierl den englischen Sensationsmeister: "Leicester ist die Hoffnung, dass du als Außenseiter unglaubliche Dinge erreichen kannst. Leicester ist für Schalke wie auch andere Klubs ein positives und nachahmenswertes Beispiel."

Die Bekanntgabe seines Wechsels hakt offenbar nur noch an seiner Nachfolge beim FCA. Erklärter Wunschkandidat der Augsburger ist Darmstadt-Trainer Dirk Schuster. Weinzierl selbst beteuerte, sich gegenüber dem Verein immer fair verhalten und Manager Stefan Reuter bereits im Januar seinen Wechselwunsch mitgeteilt zu haben: "Für mich war es die Voraussetzung, damit der Verein die nötige Zeit hat, um sich ordentlich auf meine Nachfolge vorzubereiten."

Markus Weinzierl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung