Schalke 04: Heidel kündigt noch drei Transfers an

Heidel: Mindestens drei Neue

SID
Sonntag, 19.06.2016 | 22:33 Uhr
Christian Heidel arbeitet im Hintergrund am neuen Schalke-Kader
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Christian Heidel, neuer Sportvorstand von Bundesligist Schalke 04, hat weitere Transfers angekündigt. An einem echten Kracher darf nach seiner Ankündigung vor wenigen Wochen allerdings gezweifelt werden.

"Zunächst einmal legen wir gemeinsam mit dem Trainer fest, wie wir Fußball spielen wollen. Und diese Idee kann natürlich nicht so sein, dass wir von den 22 Mann 20 wegschicken müssen. Ich gehe davon aus, dass mindestens noch drei Spieler kommen werden", sagte Heidel im kicker.

Bislang hat der 53 Jahre alte Manager Innenverteidiger Naldo vom VfL Wolfsburg verpflichtet. Dies sei "eine ganz wichtige Verpflichtung" gewesen: "Er hat eine tolle Ausstrahlung. Ein weiterer Spieler mit solcher Ausstrahlung wäre noch interessant für eine zentrale Position."

Unterschiedliche Pläne bei Sane

Über die Tragweite der Transfers kann aktuell nur spekuliert werden. Allerdings verkündete Heidel vor wenigen Wochen keine "zweistelligen Millionenbeträge" für einzelne Spieler ausgeben zu wollen.

Wie es in Sachen Leroy Sane weitergeht, scheint dagegen noch offen. Auf die Frage, ob Sane auch kommende Saison auf Schalke spielen werde, sagte Heidel: "Davon gehe ich Stand heute aus, aber mir werden viele Dinge über die Medien zugetragen. Das warten wir ab. Wichtig ist, dass wir Pläne für die unterschiedlichen Szenarien haben."

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

Keine Entscheidung gegen Breitenreiter

Zudem lobte Heidel den neuen Schalker Trainer Markus Weinzierl erneut in höchsten Tönen. Es passe "sehr gut" mit ihm, "er stellt Fragen, die in die Tiefe gehen. Wir liegen auf einer Wellenlänge".

Bei der Trainerfrage habe er sich nicht gegen den vorherigen Coach Andre Breitenreiter, sondern "für einen Neuanfang" entschieden. "Das hat keineswegs zu bedeuten, dass André Breitenreiter ein schlechter Trainer ist", sagte Heidel. Er und Breitenreiter seien "offen und fair miteinander umgegangen. Das hat mir auch Andre Breitenreiter bestätigt."

Alles zu Schalke 04

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung