Klaus Allofs bestätigt Kruse-Wunsch

Max Kruse will weg aus Wolfsburg

Von SPOX
Donnerstag, 16.06.2016 | 10:03 Uhr
Max Kruse schoss vergangene Saison sechs Tore in der Liga
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Die abgelaufene Saison verlief für Max Kruse enttäuschend. Der Angreifer des VfL Wolfsburg sorgte neben dem Platz für zahlreiche Eskapaden, auf dem Platz konnte er nicht an seine Form aus seiner Gladbach-Zeit anknüpfen. Nun plant der 28-Jährige seinen Abgang, wie Manager Klaus Allofs dem kicker bestätigte. Einen möglichen Nachfolgekandidaten gibt es bereits.

"Max hat den Wunsch an uns herangetragen, nach anderen Lösungen zu suchen", sagte Allofs dem Blatt. Angeblich präferiert Kruse einen Wechsel ins Ausland.

Allerdings: Kruse kam vor erst einem Jahr für zwölf Millionen Euro nach Niedersachen und hat einen Vertrag bis 2019 - ein Schnäppchen dürfte der Linksfuß dementsprechend nicht werden. "Wir würden Max sicher nicht um jeden Preis ziehen lassen", unterstreicht auch der VfL-Geschäftsführer.

Neben Kruse könnte mit Bas Dost ein weiterer Stürmer die Wölfe verlassen. Ein Angebot von Feyenoord Rotterdam hat der Niederländer aber anscheinend ausgeschlagen, in der Bundesliga gilt der Hamburger SV im Falle eines Lasogga-Abgangs als interessiert. Auch mehreren Premier-League-Klubs werden mit dem 1,96-Meter-Mann in Verbindung gebracht.

Konkurrenz aus England

Sollten Kruse und/oder Dost den Verein verlassen, braucht Trainer Dieter Hecking Ersatz im Sturm. Ein Kandidat: Vincent Janssen. Mit dem 22-Jährigen hat Allofs bereits gesprochen, wie er bestätigte. Zudem war Janssen schon mehrmals in Wolfsburg zu Besuch.

Jetzt die EM 2016 tippen und gegen SPOX-Redakteure antreten!

"Wir sind nicht alleine auf dem Markt", schränkt Allofs jedoch ein. So soll Tottenham Hotspur großes Interesse an dem Angreifer, der in der vergangenen Saison 27 Mal für den AZ Alkmaar traf und circa 15 Millionen Euro kostet, Interesse haben. Vorteil für die Spurs: Sie können mit Champions League und sicherlich auch mit mehr Geld locken.

Max Kruse im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung