Mittelfeldspieler verlässt Leverkusen

Kramer kehrt nach Gladbach zurück

SID
Mittwoch, 08.06.2016 | 12:44 Uhr
Christoph Kramer spielte bereits von 2013 bis 2015 für die Borussia
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Copa do Brasil
Live
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Live
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Weltmeister Christoph Kramer kehrt zu Borussia Mönchengladbach zurück. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler von Bayer Leverkusen unterschrieb bei den Fohlen einen Vertrag bis 2021. Das gab die Borussia am Mittwoch nach dem erfolgreichen Medizincheck bekannt.

Kramer hatte bereits von 2013 bis 2015 auf Leihbasis für Gladbach gespielt, Leverkusen forderte den Senkrechtstarter aber zurück. "Als ich weg war, habe ich festgestellt, was mir fehlt. Ich habe auch gemerkt, wie wichtig Herz und Leidenschaft im Fußball sind", sagte der zwölfmalige Nationalspieler: "Ich stehe voll und ganz hinter dem Verein und dem Fußball, der hier gespielt wird."

Gladbach zahlt für die Rückkehr angeblich 15 Millionen Euro. Damit wäre Kramer, der den Sprung in Joachim Löws EM-Kader nach einer durchwachsenen Saison verpasst hatte, vor Luuk de Jong (12,0 Millionen) der teuerste Einkauf der Vereinsgeschichte. "Die Ablösesumme ist kein besonderer Druck für mich, sondern eine enorme Wertschätzung", sagte der gebürtige Solinger.

Sportdirektor Max Eberl hatte Kramer schon vergangenen Sommer fest an den Klub binden wollen. "Der Verlust von Christoph hat uns wehgetan. Jetzt sind wir sehr froh, dass er zurück ist. Chris hatte bei uns zwei fantastische Jahre", sagte Eberl: "Er kennt unsere Mannschaft, er kennt den Verein und er wird mit seiner Erfahrung und seiner Persönlichkeit eine wichtige Rolle in unserem jungen Team übernehmen."

Kramer besaß in Leverkusen noch einen Vertrag bis 2019. Rundum glücklich war er bei der Werkself zuletzt aber nicht mehr, seine Spielweise passte nicht so recht zur Philosophie von Trainer Roger Schmidt. Und doch gehörte er bis zuletzt zur Stammelf, die mit Rang drei den direkten Einzug in die Champions League schaffte. In 28 von 34 Ligaspielen und sämtlichen Europapokalpartien Bayers kam er zum Einsatz, meist von Beginn an.

Christoph Kramer im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung