Dienstag, 26.04.2016

Bader kämpft um Verbleib

H96: Mit Kyotake in die 2. Liga?

Geschäftsführer Martin Bader kämpft um einen Verbleib von Hiroshi Kyotake bei Hannover 96. Für den Japaner gilt eine Ausstiegsklausel, die allerdings bald verstreichen könnte. In diesem Fall will Bader versuchen, Kyotake von der zweiten Liga zu überzeugen.

Hiroshi Kyotake soll mit Hannover in die 2. Liga gehen
© getty
Hiroshi Kyotake soll mit Hannover in die 2. Liga gehen

Für 6,5 Millionen Euro darf Kyotake den Bundesliga-Absteiger verlassen, allerdings verfällt die Ausstiegsklausel am 31. Mai. "Wenn die Ausstiegsklausel nicht gezogen wird, werden wir uns zusammensetzen und versuchen, ihn für die 2. Liga zu überzeugen", kündigte Bader gegenüber Bild an.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Bader holte den 26-Jährigen 2012 zum 1. FC Nürnberg. Nach dem Abstieg des Clubs wechselte Kyotake für 4,5 Millionen Euro nach Niedersachsen. Dort steht der Mittelfeldspieler noch bis Sommer 2018 unter Vertrag. Angeblich soll Kyotake ein Kandidat beim VfB Stuttgart sein, wo er den nach Wolfsburg abwandernden Daniel Didavi ersetzen könnte. Laut Bild soll die festgeschriebene Ablöse aber zu hoch für die Schwaben sein.

Hiroshi Kyotake im Steckbrief

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Andre Breitenreiter feiert mit Hannover 96 ein erfolgreiches Debüt

Hannover gewinnt bei Breitenreiter-Debüt gegen Schalke

Hiroshi Kiyotake kommt für die Mainzer offenbar nicht als Malli-Ersatz infrage

Kiyotake für Mainz wohl zu teuer

Hiroshi Kiyotake kommt beim FC Sevilla auf wenig Einsatzzeiten

Lockt die Hertha Kiyotake zurück?


Diskutieren Drucken Startseite
26. Spieltag
25. Spieltag

Bundesliga, 26. Spieltag

Bundesliga, 25. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.