Fussball

Besteht Micki auf Ausstiegsklausel?

Von SPOX
Mit dem BVB steht Mkhitaryan im DFB-Pokalfinale
© getty

Henrikh Mkhitaryan ist einer der Erfolgsgaranten in der starken Saison von Borussia Dortmund. In Sachen vorzeitiger Vertragsverlängerung sollen sich alle Parteien angenähert haben - einen großen Stolperstein gäbe es demnach aber noch.

Wie die Sport Bild berichtet, haben sich Dortmunds Klubchefs und Mkhitaryans Berater Mino Raiola grundsätzlich auf eine vorzeitige Verlängerung um drei Jahre geeinigt. Das aktuelle Arbeitspapier des Armeniers läuft bis 2017.

Dem Bericht zufolge soll Mkhitaryan in seinem neuen Vertrag aber auf eine Ausstiegsklausel pochen. Ob der schlechten Erfahrung mit Mario Götzes Wechsel dank einer entsprechenden Klausel 2013 zum FC Bayern sei der BVB dazu aber nicht bereit. Die Verhandlungen mit dem 27,5-Millionen-Mann gehen deshalb wohl weiter.

Henrikh Mkhitaryan im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung