Hans-Joachim Watzke sauer

"Schicke Hertha-Trainer eine BVB-Uhr"

SID
Mittwoch, 20.04.2016 | 23:46 Uhr
Hans-Joachim Watzke beim Spiel des BVB gegen den FC Liverpool
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund hat nach dem Pokalsieg bei Hertha BSC verärgert auf die Ankündigung von Herthas Trainer Pal Dardai reagiert, sich von seiner möglichen Prämie für das Erreichen des Finals eine neue Uhr zu kaufen.

"Als ich heute morgen gelesen habe, dass der gegnerische Trainer schon darüber philosophiert hat, welche Uhr er sich kauft, da wusste ich schon, dass wir heute eine gute Chance haben", wetterte der BVB-Boss nach dem Triumph der Dortmunder.

Watzke stichelte weiter gegen Dardai. "Ich schicke ihm jetzt eine BVB-Uhr, dann hat er noch ein Andenken an den Abend. Ich habe das als total deplatziert und respektlos empfunden", schimpfte der Geschäftsführer.

Dardai hatte vor dem Halbfinale am Mittwochabend der Bild-Zeitung gesagt, dass er sich nach seinem ersten Bundesliga-Tor für die Hertha eine "richtige Uhr" gekauft hatte, die er heute noch trägt. Von der möglichen Final-Prämie würde er sich eine "etwas exklusivere und noch schönere Uhr" kaufen, so der Ungar.

Alles zu Borussia Dortmund

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung