Preetz: "Lieber Pokalfinale als CL"

Von SPOX
Dienstag, 16.02.2016 | 16:20 Uhr
Hertha-Manager Michael Preetz würde für das Pokalfinale auf die Champions League verzichten
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Hertha BSC steht in der Tabelle der Bundesliga auf Platz vier und freut sich zudem auf das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Dortmund. Die Prioritäten sind in der Hauptstadt laut Manager Michael Preetz klar gesetzt.

"Für mich ist das eine einfache Antwort. Ich würde immer auf den Pokal setzen", antwortete Preetz im Rahmen des AUDI Star Talk von Sky auf die Frage, ob er mit der Hertha lieber in die Champions League einziehen oder im Pokalfinale stehen würde.

Das macht deutlich, wie wichtig für die Berliner das Finale im eigenen Stadion wäre. Denn immerhin würden Preetz und die Hertha dafür auf garantierte Einnahmen von über 15 Millioen Euro für einen Einzug in die Champions League verzichten.

Zuletzt standen die Berliner 1979 im Pokal-Finale, das sie damals in Hannover mit 0:1 gegen Fortuna Düsseldorf verloren.

Alles zur Hertha

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung