Dienstag, 16.02.2016

Hertha träumt vom "Finale daheim"

Preetz: "Lieber Pokalfinale als CL"

Hertha BSC steht in der Tabelle der Bundesliga auf Platz vier und freut sich zudem auf das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Dortmund. Die Prioritäten sind in der Hauptstadt laut Manager Michael Preetz klar gesetzt.

Hertha-Manager Michael Preetz würde für das Pokalfinale auf die Champions League verzichten
© getty
Hertha-Manager Michael Preetz würde für das Pokalfinale auf die Champions League verzichten

"Für mich ist das eine einfache Antwort. Ich würde immer auf den Pokal setzen", antwortete Preetz im Rahmen des AUDI Star Talk von Sky auf die Frage, ob er mit der Hertha lieber in die Champions League einziehen oder im Pokalfinale stehen würde.

Das macht deutlich, wie wichtig für die Berliner das Finale im eigenen Stadion wäre. Denn immerhin würden Preetz und die Hertha dafür auf garantierte Einnahmen von über 15 Millioen Euro für einen Einzug in die Champions League verzichten.

Zuletzt standen die Berliner 1979 im Pokal-Finale, das sie damals in Hannover mit 0:1 gegen Fortuna Düsseldorf verloren.

Alles zur Hertha

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Duda machte noch kein Spiel für Hertha

Duda gegen Frankfurt im Kader

Die Hertha will aus dem Olympiastadion raus

Herthas Auszug verzögert sich

Rune Jarstein hat sich im Tor der Hertha gegen Thomas Kraft durchgesetzt

Medien: Jarstein sagte England ab


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.